22. März 2018 / Allgemeines

Ein Harvester räumt die Wege frei

Beseitigung der Sturmschäden im Wald

Ein Harvester räumt die Wege frei

Foto: Zurzeit ist der Harvester im Waldgebiet in Lintel im Einsatz und beseitigt die Schäden des Sturms »Friederike«.


Um die Sturmschäden in den Rheda-Wiedenbrücker Waldgebieten zu beseitigen, ist Maschineneinsatz nötig: Zurzeit räumt ein Harvester, ein Holzvollernter, die blockierten Wege rund um das Waldgebiet am Postdamm frei. Danach ist das Stadtholz an der Reihe.

Die Maschine fixiert die Bäume, entastet sie und zerkleinert den Stamm. In einem zweiten, späteren Arbeitsgang wird das Holz aufgeladen und am Waldrand zum Abtransport abgeladen. »Durch den Sturm ›Friederike‹ wurden gut 1.000 Bäume beschädigt«, schätzt Förster Ernst-Georg Ziebell. Er warnt außerdem: »Selbst wenn die Wege offensichtlich wieder frei sind, bitte immer auch einen Blick nach oben werfen, ob gegebenenfalls abgebrochene Äste in den Baumkronen hängen«.

Wenn die Arbeiten in Lintel (möglicherweise im Laufe dieser Woche) abgeschlossen sind, rückt der Harvester im Stadtholz an. »Dort sind die Wege überwiegend geräumt, aber es gibt noch viele Schäden im Bestand«, erklärt Peter Rapp vom städtischen Grünflächenamt.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erpresser wollten Millionen von Schumacher-Familie
News aus der Welt

Bekannt war bereits, dass zwei Männer wegen versuchter Prominenten-Erpressung in Untersuchungshaft sitzen. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, wen die mutmaßlichen Täter im Visier hatten.

weiterlesen...
Spezialeinheiten überwältigen Automatensprenger
News aus der Welt

Seit 2020 sollen sie immer wieder in Deutschland auf Beutefahrt gegangen sein, aber nach ihrem jüngsten Coup in Heilbronn wartete auf fünf mutmaßliche Gangster in Südholland eine böse Überraschung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie