8. März 2021 / Für Sie

Die besten Wünsche zum Weltfrauentag!

Schöne Sträuße im Blumenhaus Wagner

Sträuße zum Weltfrauentag beim Blumenhaus Wagner

"Frauen sind Mutter, Oma, Schwester, Tante, Freundin, Kollegin und Partnerin. Ein Hoch auf alle Frauen und die besten Wünsche zum Weltfrauentag!" wünscht auch das Blumenhaus Wagner und hat passend zu diesem besonderen Anlass ein großes Angebot an schönen Sträußen und frischen Schnittblumen vorbereitet.

Blumenhaus Wagner
Rektoratsstraße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: 05242 407080

Über den Internationalen Frauentag: 

Der heutige Internationale Frauentag steht unter dem Motto: »Frauen in Führungspositionen: Für eine ebenbürtige Zukunft in einer COVID-19-Welt« und macht, wie auch die vorherigen Frauentage darauf aufmerksam, dass Frauen Weltweit immer wieder unterdrückt werden und auch häufig benachteiligt werden.

Durch viele Angebote und Aktionen soll dadurch an einem Tag im Jahr aufmerksam gemacht werden. Die Idee dazu kam Ende des 19. Jahrhunderts auf: Frauen bzw. Arbeitnehmerinnen verständigten sich darauf, dass man sich im Jahr einen Tag nehmen sollte, in dem man für die Gleichberechtigung - sprich besserer Lohn, bessere Arbeitsbedingungen und das Wahlrecht - einsetzte.

Der erste offizielle Frauentag fand am 19. März 1911 statt. Frauen in Österreich, Deutschland, die Schweiz, Dänemark und die USA gingen gemeinsam protestieren und forderten das Wahlrecht für Frauen ein. Im Laufe der Jahre gingen dann immer mehr Frauen auf die Straße.

Im Jahr 1975 ernannten die Vereinten Nationen den 8. März zum offiziellen »Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden«.

Meistgelesene Artikel

Ein Toter nach Absturz von Kleinflugzeug im Ostallgäu
News aus der Welt

Ein einmotoriges Kleinflugzeug stürzt nahe der Gemeinde Wald ab. Ein Mann stirbt, ein weiterer wird schwer verletzt. Ermittler versuchen, die Ursache zu klären.

weiterlesen...

Neueste Artikel:

150 Festnahmen bei Schlag gegen Darknet-Kriminalität
News aus der Welt

Einer der größten illegalen Marktplätze im Darknet wurde im Januar zerschlagen, aber die Ermittler blieben hartnäckig: Bei einer Aktion in neun Ländern gehen den Beamten 150 Verdächtige ins Netz.

weiterlesen...
Roboter «Bella» serviert die Speisen
News aus der Welt

Die Corona-Pandemie hat dem Gastgewerbe schwer zugesetzt, nun sind in vielen Restaurants auch die Mitarbeiter «Mangelware». Ein Gastronom in Grömitz hat sich ungewöhnliche Hilfe geholt.

weiterlesen...