31. Januar 2024 / Wissenswertes

Beistand im Todesfall: Die Lebewohl App als neuer Death-Tech Akteur in Deutschland

Trauer und Technologie

von LP

Die Lokalpioniere GmbH & Co. KG trägt mit ihrer innovativen „Lebewohl App“ zur wachsenden Death Tech-Branche in Deutschland bei. Diese Branche, die sich der Entwicklung technologischer Lösungen für die Herausforderungen rund um den Todesfall widmet, ist ein relativ neues Phänomen, aber eines, das angesichts des unvermeidlichen Bedarfs an Unterstützung in Trauerfällen an Bedeutung gewinnt.

Mit der Lebewohl-App bietet das deutsche Startup eine essenzielle Unterstützung für Trauernde, die sich plötzlich mit der erdrückenden Last bürokratischer Aufgaben konfrontiert sehen. Die App fungiert als digitaler Assistent, der Nutzern einen strukturierten Leitfaden durch den Dschungel der Behördenwege bietet. Von der Beschaffung wichtiger Dokumente bis hin zur Organisation der notwendigen Schritte nach einem Verlust – die App erleichtert es den Angehörigen, diese Prozesse effizient und klar strukturiert zu bewältigen.

Die Kosteneffizienz der Lebewohl-App ist besonders hervorzuheben. Sie stellt eine wirtschaftliche Alternative zu den teuren Stundenhonoraren von Anwälten und Notaren dar, ohne dabei Kompromisse bei der Qualität der Unterstützung einzugehen. Mit praktischen Tipps und vorbereiteten Vorlagen ermöglicht die App den Angehörigen, vieles selbst in die Hand zu nehmen und dabei sowohl Geld als auch Zeit zu sparen.

Der Gründer der App, Alexander Martinschledde, bringt die Mission des Startups auf den Punkt: Es geht darum, Trauernden den Rücken freizuhalten, sodass sie sich voll und ganz auf ihre Trauerarbeit konzentrieren können. Die App zielt darauf ab, die bürokratische Belastung zu minimieren und so den Angehörigen zu ermöglichen, sich auf das Wesentliche zu fokussieren – das Gedenken an den Verstorbenen und die persönliche Verarbeitung des Verlustes.

Verfügbar im App Store und Google Play Store, steht die Lebewohl-App nun bereit, um Nutzern sofortige Unterstützung in Zeiten der Trauer zu bieten. Sie ist ein Zeugnis für das Engagement des Startups, einen sensiblen und oft vernachlässigten Bereich des Lebens mit technologischer Hilfe zu erleichtern. In einer Zeit, in der digitale Lösungen zunehmend alltägliche Herausforderungen adressieren, ist die Lebewohl-App ein Beispiel dafür, wie Technologie Menschen in den schwierigsten Momenten ihres Lebens unterstützen kann.

 

Presse-Kontakt:

Alexander Martinschledde
052194565210
alexander.martinschledde@lokalpioniere.de

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei getötete Frauen in Wiener Bordell entdeckt
News aus der Welt

Ein Passant alarmiert die Polizei, weil ihm eine Blutspur auffällt. Daraufhin bietet sich den Ermittlern ein schreckliches Bild in einem Bordell - und fasst rasch einen Tatverdächtigen.

weiterlesen...
Amoktat: Verdächtiger soll psychiatrisch begutachtet werden
News aus der Welt

Zwei Tage nach der Amoktat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter mit Verletzungen im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Der Haftbefehl lautet auf versuchten Mord.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Lebewohl-App – Der Unterstützer in schweren Trauerzeiten
Wissenswertes

Die Trauer wird oft von dem Druck begleitet, zahlreiche administrative Aufgaben in kurzer Zeit zu bewältigen.

weiterlesen...