26. Oktober 2021 / Hilfe und Beratung

Beratungsangebote der Polizei in Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück

Riegel vor! Sicher ist sicherer.

von VS

Diese Woche steht unter dem Thema Einbruchschutz. Dazu gibt die Polizei wichtige Tipps und steht Dir zur Beratung in individuellen Fragen zu Seite.

Pressemitteilung der Polizei Gütersloh:

Am 31. Oktober ist der "Tag des Einbruchschutzes". Die Kreispolizeibehörde Gütersloh wird deshalb in der gesamten Woche (25.10. bis 31.10.) im Rahmen der landesweiten Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer!" Im Kreis Gütersloh unterwegs sein.

Die Zahl der Wohnungseinbrüche im Kreis Gütersloh ist in den letzten Jahren weiterhin rückläufig. Dennoch nehmen die Bürgerinnen und Bürger den vorbeugenden Einbruchschutz sehr ernst und nehmen die Beratungen der technischen Sicherheitsberater Uwe Arlitt (links im Bild) und Guido Baratella (rechts im Bild) sehr gut an. An immer mehr Häusern im Kreis findet man die begehrte blaue Plakette vor, welche nach einer Beratung, einer anschließenden Umrüstung und einer Überprüfung der Spezialisten vergeben wird. Wird das Haus oder die Wohnung mit dem von der Polizei empfohlenen Sicherheitsstandards ausgestattet, erhält der Eigentümer neben dem erhöhten Einbruchschutz bei einzelnen Hausratsversicherungen Rabatt auf die Versicherungsprämie.

Jeder Einbruch ist ein Einbruch zu viel. Haben Sie sich darüber hinaus überhaupt schon mal Gedanken gemacht, wie es um die Sicherheitstechnik ihres Hauses oder der Wohnung steht? Entsprechen vorhandene Sicherungen noch den heutigen Anforderungen? Bedenken Sie, dass Einbrecher blitzschnell agieren. Die bereits angebrochene dunklere Jahreszeit begünstigt das unbeobachtete Handeln der Einbrecher. Wie sieht es zum Beispiel mit einer gut funktionierenden Außenbeleuchtung an ihrem Haus aus? Dies alles sind Sicherungsmaßnahmen, die es den Einbrechern schwer machen. Erhöhen sie also den Schutz des Hauses oder der Wohnung, ist ein blitzschnelles Einbrechen kaum mehr möglich und ihre Wohnung oder ihr Haus werden für einen Täter uninteressant.

Die technischen Sicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Gütersloh, Guido Baratella (Kriminalhauptkommissar) und Uwe Arlitt (Regierungsbeschäftigter der Kreispolizeibehörde Gütersloh) beschäftigen sich tagtäglich mit diesem Thema und den individuellen Herausforderungen eines jeden Objektes. Gerne bieten die beiden eine kompetente Sicherheitsberatung in Sachen Einbruchschutz an. Auf Wunsch suchen sie das jeweilige Haus oder die Wohnung auf und machen Verbesserungsvorschläge direkt vor Ort. Die Beratung ist in allen Fällen kostenlos! Eigentümer sollen so in die Lage versetzt werden, ihr Haus bzw. ihre Wohnung wirkungsvoll gegen Einbruch zu schützen.

Hinweise über speziell geschulte Fachfirmen aus dem Kreis Gütersloh erhalten Sie auch über das Netzwerk "Zuhause Sicher", der Schutzgemeinschaft Gütersloh sowie der Polizei und Kreishandwerkerschaft Gütersloh, Eickhoffstraße 3,Tel.: 05241-234840. Weitere Informationen und Hinweise zur landesweiten Kampagne "Riegel vor! Sicher ist Sicherer!" erhalten Sie hier.

In der "Riegel vor" Woche sind unserer technischen Sicherheitsberater täglich bis 20.00 Uhr unter der Beratungshotline 05241 869-1879 erreichbar.

Weitere Informationen erhalten Sie bei folgenden Veranstaltungen - Informationsstände der Polizei im Rahmen von Hausmessen von Partner des Handwerks aus der Schutzgemeinschaft:

  • Firma Mesken in Gütersloh Avenwedde (Friedrichsdorfer Straße 54): Uwe Arlitt (Regierungsbeschäftigter der Kreispolizeibehörde Gütersloh) steht zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr für Sie als Ansprechpartner der Polizei zur Verfügung
  • Firma Fechtelkord in Rheda (Am Woestekamp): Guido Baratella (Kriminalhauptkommissar) steht als Ansprechpartner der Polizei zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr zur Verfügung

Quelle und Bild: ©Polizei Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel:

DIE Verführung in der Weihnachtszeit
Rezepte

Super lecker und einfach nachzumachen!

weiterlesen...
Experten: Weiße Weihnacht wegen Klimawandels immer seltener
News aus der Welt

Aus der Traum von verschneiter Weihnacht? Zumindest stehen die Chancen auf ein Fest in Weiß deutlich schlechter als noch vor Jahren. Schuld ist der Klimawandel.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Kreissparkasse spendet neue Imkeranzüge
Hilfe und Beratung

Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse kümmern sich um den Schutz von Bienen

weiterlesen...