10. August 2023 / Polizeimeldungen

Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück

63 Fahrzeuge wurden kontrolliert

Am Mittwoch (09.08.) führte die Polizei Rheda-Wiedenbrück in der Zeit von 07.00 Uhr bis 13.00 Uhr umfangreiche Verkehrskontrollen durch.

Insgesamt kontrollierten die Beamten 63 Fahrzeuge. Festgestellt wurden dabei zwei Fahrzeugführer, welche unter Drogeneinfluss mit ihrem Auto fuhren. Ein weiterer Autofahrer besaß keinen Führerschein.

Zudem wurden neben acht am Steuer telefonierenden Menschen auch drei angehalten, die nicht angeschnallt waren. Des Weiteren war bei drei Fahrzeugen der Termin für die Hauptuntersuchung teils deutlich überschritten. Bei zwei Gespannen mussten im Bereich der Ladungssicherung nachgebessert werden und an einem Fahrzeug wurde deutlich zu wenig Profil an der Bereifung festgestellt. Im Rahmen der Kontrollen wurden die Polizei somit ein Strafverfahren und 13 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Sechs Verwarngelder konnten vor Ort erhoben werden.

Quelle: Polizei Gütersloh
Bild: Pixabay / cocoparisienne

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Orbáns Eskorte in Stuttgart verunglückt: Ein Polizist stirbt
News aus der Welt

Nach einem EM-Fußballspiel wird der ungarische Regierungschef Orbán zum Stuttgarter Flughafen begleitet. Dabei kommt es zu einem schweren Unfall.

weiterlesen...
Erpresser wollten Millionen von Schumacher-Familie
News aus der Welt

Bekannt war bereits, dass zwei Männer wegen versuchter Prominenten-Erpressung in Untersuchungshaft sitzen. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, wen die mutmaßlichen Täter im Visier hatten.

weiterlesen...