26. März 2021 / Im Interview

Unsere inhabergeführten Geschäfte unter dem Einfluß von Corona

Fabian Otterpohl - Otterpohl Matratzen e.K.

Fabian Otterpohl - Inhaber von Otterpohl Matratzen e.K.

Was erst weit weg schien, ist seit einem Jahr mehr als präsent: Die Corona-Pandemie. Viele Menschen und Berufsgruppen sind dadurch betroffen. Die einen mehr, die anderen weniger. Es gibt es in Rheda-Wiedenbrück viele inhabergeführte Geschäfte und Betriebe im Einzelhandel. 

Wie hat sich die Pandemie auf diese Geschäfte ausgewirkt?

Unter unserer Interviewserie „5 Fragen an…“ konnten wir mit Fabian Otterpohl, Inhaber von "Otterpohl Matratzen e.K.", sprechen.

1) Hallo Fabian! Seit einem Jahr ist Corona mehr als präsent im täglichen Leben, beruflich wie privat. Weißt Du noch, was deine ersten Gedanken waren, als es zum Lockdown im März 2020 gekommen ist?

Meine ersten Gedanken waren: Was bringt die Zukunft? Ich habe am 01.01.2020 die Geschäfte übernommen, investiert und dann brechen auf unbestimmte Zeit alle Einnahmen weg. Natürlich habe ich mir auch Gedanken über die Gesundheit meiner Familie und Mitarbeiter gemacht. Die Bilder von Bergamo und New York waren beängstigend.
 
2) Was macht das mit einem, beruflich wie privat?

Es war ungewohnt, beruflich von heute auf morgen ausgebremst zu werden und viel Zeit zu haben. Die Zeit habe ich mit der Familie verbracht und wir haben gemeinsam Projekte in Angriff genommen, den Garten neu gestaltet, im Haus renoviert, Spielgeräte wie Sandkasten und Matschküche für unsere 2-Jährige Tochter aufgestellt.
 
3) Es gibt ja das Sprichwort „In jeder Krise steckt auch ein Chance“. Hast Du für dein Geschäft in dieser schwierigen Zeit, auch Chancen oder Auswege gesehen? 

Wir haben Hygienekonzepte für die Geschäfte uns unsere Mitarbeiter ausgearbeitet. Wir haben sofort Masken und Antigen Test besorgt, die LUCA App installiert. Außerdem haben wir unsere Internetseite überarbeitet und uns über die positive Resonanz unserer Kunden und die telefonischen Bestellung gefreut.
 
4) Gab es einen sehr emotionalen Moment, der Dich immer noch bewegt und der Dich weiterhin prägen bzw. begleiten wird?

Es hat mich sehr bewegt, wie toll sich unsere Mitarbeiter verhalten haben und wie sie die schwierige Situation mittragen.
Ferner habe ich mich über die Treue unserer Kunden gefreut, die vielfach nicht im Internet bei anonymen Versendern, sondern telefonisch bei uns bestellt oder auf die Öffnung der Geschäfte gewartet haben. Es tat gut zu hören: "Wir finden es wunderbar, dass sie Beratungen Zuhause machen und uns gratis beliefern." 
 
5) Welche Unterstützung wünscht Du Dir für inhabergeführte Geschäfte?

Ich wünsche mir von der Politik mehr Beachtung und Wertschätzung von inhabergeführten Geschäften und eine Gleichbehandlung. Oft hat man den Eindruck, die Politiker bevorzugen die großen Konzerne und den Onlinehandel - Stichpunkt Steuergerechtigkeit oder verkaufsoffene Sonntage.

Otterpohl Matratzen E.K.
Feldhüserweg 10
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: 05242 34508
E-Mail: wd-info@otterpohl-matratzen.de
Web und Facebook

Neueste Artikel:

Neuer Bericht: Klima verändert sich dramatisch
News aus der Welt

Als der Weltklimarat 2014 zuletzt umfassend über den Zustand des Klimas berichtete, war die Welt schon längst nicht mehr in Ordnung. Aber es gab einen ganz entscheidenden Unterschied zu heute.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Interviewserie: 5 Fragen an ...
Im Interview

Karina über ihre Berufsausbildung bei RIKUS

weiterlesen...
Interviewserie: 5 Fragen an ...
Im Interview

Lorena über ihre Berufsausbildung bei der VHS Reckenberg-Ems

weiterlesen...