17. Juli 2021 / Im Interview

Interviewserie: 5 Fragen an ...

Karina über ihre Berufsausbildung bei RIKUS

In unserer Interviewserie „5 Fragen an…“ haben wir uns mit Karina unterhalten. Sie hat eine Ausbildung zur zur Steuerfachangestellten bei RIKUS absolviert.

1. Wie bist Du auf die Idee gekommen, eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten zu machen?

Aufmerksam auf diesen Beruf wurde ich zunächst durch meine Eltern. Bevor ich mich für die Ausbildung zur Steuerfachangestellte entschieden habe, habe ich Praktika in diversen kaufmännischen Berufen absolviert. Für die Ausbildung zur Steuerfachangestellten habe ich mich aufgrund des abwechslungsreichen Arbeitsalltags entschieden. Wichtig sind mir außerdem die vielseitigen Möglichkeiten zur Weiterbildung.

2. Gab es einen bestimmten Grund, warum Du Dich für die Ausbildung bei RIKUS entschieden hast?

Ich wollte eine Ausbildungsstelle in einem Steuerbüro machen, die sich nicht in meiner Heimatstadt befindet. So hatte ich mich weiter im Umkreis umgeschaut.
Bei meiner Internetrecherche nach einer Ausbildungsstelle ist mir direkt die Homepage von RIKUS Steuerberater aufgefallen.
Bereits im Vorstellungsgespräch mit Frau Feller und Herrn Rikus wusste ich, dass ich in diesem Steuerbüro gern eine Ausbildung absolvieren möchte. Ich wurde direkt mit offenen Armen empfangen, sodass sich meine Nervosität schnell legte. Auch die Freundlichkeit und Offenheit im Steuerbüro RIKUS waren ein Entscheidungsgrund, hierbleiben zu wollen. Meine Arbeitskollegen haben sich stets Zeit für Fragen und Erklärungen genommen. Denn wie ich während meiner Ausbildung feststellen konnte, arbeitet man bei RIKUS immer im Team und nicht alleine!

3. Was hat Dir während der Ausbildung besonders viel Spaß gemacht bzw. was fandest Du besonders interessant? 

Besonders spannend sind für mich die Mandanten aus unterschiedlichen Berufsgruppen. Daher steht man bei jeder Erstellung einer Buchhaltung, einer Steuererklärung oder bei Jahresabschlüssen vor einer neuen Herausforderung. Denn auch wenn der Aufbau meistens ähnlich ist, so sind es jedoch die Mandanten nicht! Ich durfte zum Beispiel Buchhandlungen, Landwirte, Imbissstände und IT-Unternehmen bearbeiten. Gut gefallen hat mir außerdem, dass ich im Laufe der Ausbildung immer selbständiger arbeiten durfte.
Die Aufgaben waren immer klar und verständlich formuliert. Darüber hinaus wurde es nie langweilig, da immer neue Aufgaben auf einen hinzukamen.

4. Wie sieht jetzt dein beruflicher Weg nach der Ausbildung bei RIKUS aus und welche Perspektiven hast Du? 

Da ich nun die Ausbildung zur Steuerfachangestellten beendet habe, möchte ich den nächsten Schritt zur Steuerfachwirtin wagen. Alternativ besteht die Möglichkeit, sich zur Bilanzbuchhalter/in oder auch zur Assistent/in für Lohn und Gehalt weiterzubilden.

5. Warum würdest Du jungen Menschen aus deiner Erfahrung, eine Ausbildung zur/zum Steuerfachangestellten empfehlen?

Ich würde den jungen Menschen diese Ausbildung auf jeden Fall empfehlen, da dieser Beruf im Arbeitsleben sehr gefragt und somit zukunftssicher ist. Der Beruf findet nicht nur am Computer statt, sondern auch im direkten Kontakt mit Menschen, da jeder direkt oder indirekt mit Steuer zu tun hat, egal ob Unternehmer oder Privatperson.

Kontakt:

Rikus Steuerberater
Pixeler Str. 56
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: 05242 96810
E-Mail: office@rikus-partner.de

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hilfsorganisation zu Erdbeben: «Alle haben Angst»
News aus der Welt

Die Grenzregion zwischen Syrien und der Türkei ist zerrüttet vom Krieg, geplagt von wirtschaftlicher Not und Heimat von Millionen Flüchtlingen. Schwere Erdbeben vergrößern das Leid unermesslich.

weiterlesen...
Mehr als 3000 Tote bei Erdbeben in Syrien und der Türkei
News aus der Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Und weitere Nachbeben werden befürchtet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Interviewserie: 5 Fragen an ...
Im Interview

Lorena über ihre Berufsausbildung bei der VHS Reckenberg-Ems

weiterlesen...
Die Kraft der lokalen Gemeinschaft
Im Interview

10 Jahre Mein Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...