1. Mai 2024 / Good Vibes

Kreissparkasse fördert Naturwissenschaftstag in der Kita St. Antonius

Kinder konnten MINT-Themen spielerisch entdecken

Bildungsprozesse zielen darauf ab, Kindern erste Erfahrungen im Bereich der belebten und unbelebten Natur zu ermöglichen und Neugierde, Motivation und erste grundlegende Kompetenzen über alltagsnahe Inhalte anzuregen. Vor diesem Hintergrund hat die Kindertageseinrichtung St. Antonius in Lintel einen Naturwissenschaftstag mit 35 Kindern und deren Eltern organisiert.

»Die Kreissparkasse hat hier gern unterstützt. Liegt uns das Thema Bildung doch besonders am Herzen. Wir freuen uns, dass das gemeinsame Erlebnis bei allen Beteiligten so große Begeisterung ausgelöst hat«, äußerte sich der Leiter des BeratungsCenters der Kreissparkasse in Wiedenbrück, Marcel Knüwer. Er erhielt von der Leiterin der Einrichtung, Claudia Bonhoff-Frenser, einen Eindruck, wie in den Bereichen Magnet- sowie Lichtarchitektur, Jumbo-Bausteine, Pisa-Schrägstapler und der Wasserwerkstatt an diesem Tag spielerisch erste Einblicke und Erfahrungen in der Welt der Naturwissenschaft gemacht werden konnten. »Das Experimentieren, Ideen planen und verwirklichen sowie das Beobachten standen an diesem Aktionstag im Vordergrund«, freut sich Claudia Bonhoff-Frenser und bedankt sich ausdrücklich für die Spende der Kreissparkasse Halle-Wiedenbrück. »Denn so können Kinder früh durch die spielerische Auseinandersetzung mit MINT-Themen eigene Potenziale und Interessen entwickeln.« 

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Die Kreissparkasse Halle-Wiedenbrück fördert mit einer Spende den Tag der Naturwissenschaften der Kindertageseinrichtung St. Antonius in Lintel. Vom Angebot überzeugte sich Marcel Knüwer, Leiter des BeratungsCenters Wiedenbrück, bei der Einrichtungsleiterin Claudia Bonhoff-Frenser sowie den Kindern der Tiger- und Bärengruppe.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Nach Raubstraftat in Rheda-Wiedenbrück - Durchsuchungen in Herford und Bielefeld
Polizeimeldung

Kriminalität Nach Raubstraftat in Rheda-Wiedenbrück - Durchsuchungen in Herford und Bielefeld Am Donnerstag...

weiterlesen...
Halterin in London von eigenen Hunden totgebissen
News aus der Welt

Nach dem deutlichen Anstieg von Hundeattacken ist die Haltung von Xl Bullys in Großbritannien nur noch unter strikten Auflagen erlaubt. Jetzt gibt es wieder einen tödlichen Vorfall.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie