19. September 2023 / Veranstaltung

musica da camera: Genussvolle Hörerlebnisse in der Orangerie

Am 19. Oktober startet die Reihe der klassischen Musik

Orangerie am Schloss

»Der Reiz der Konzerte liegt im Außergewöhnlichen«, so beschreibt Dr. Rüdiger Krüger, der langjährige künstlerische Leiter der Reihe „musica da camera“ das neue Programm. Auch in der kommenden Saison stehen die Konzerte für musikalische Vielfalt, ein hohes Niveau und natürlich auch für das wunderbare Ambiente in der fürstlichen Orangerie.

Von Oktober bis März dürfen sich Liebhaberinnen und Liebhaber der klassischen Musik auf genussvolle und interessante Hörerlebnisse freuen. Beginn ist jeweils um 20:00 Uhr.
»Die vier geplanten Konzerte sind Höhepunkte der klassischen Kammermusik«, betont Dr. Rüdiger Krüger. »Zudem werden alle Stücke selten in Konzertsälen gespielt.«

Zum Auftakt der Saison ist am Donnerstag, 19. Oktober, das Duo Dal zu Gast in der Orangerie. Annina Olivia Battaglia und Delia Kim-Strootmann, erfolgreiche Absolventinnen des Aufbaustudienganges Liedgestaltung an der Hochschule für Musik Detmold, haben es sich zum Ziel gesetzt, dem Publikum neue, weniger bekannte Musik nahezubringen und der Gattung Kunstlied ein modernes Flair zu verleihen. Im Fokus des Liederabends „Women in Music“ steht der Zyklus „Clairières dans le ciel“ von Lili Boulanger.

Bachs „Brandenburgische Konzerte“ gehören zu den größten Monumenten klassischer Musik. Die bekannten Cembalisten und Bach-Kenner Aleksandra und Alexander Grychtolik präsentieren am Donnerstag, 7. Dezember, ihre persönliche Fassung und ermöglichen damit ein besonderes Erlebnis Bachscher Musik.

Bild: ©Charles-Chessler
Im neuen Jahr startet die Reihe „musica da camera“ am Montag, 15. Januar, mit dem Isidore String Quartet. Erst vor einigen Jahren in New York gegründet, haben die Musiker 2022 den renommierten Banff Wettbewerb gewonnen und sind nun auf Europa-Tournee. Das Quartett vertritt den spannenden Ansatz, das Alte zu behandeln, als sei es neu und das Neue, als sei es alt.


Bild: ©Irene Zandel-Klein
Eines der international gefragtesten Streichquartette, das berühmte Minguet Quartett, ist am Donnerstag, 14. März, in der Orangerie zu hören. Unter dem Titel „Luigi Nono 100“ feiert das Ensemble den 100. Geburtstag des Komponisten. Original dieses Geburtstagskonzert wird das Minguet Quartett im Januar 2024 auch im Wiener Konzerthaus spielen.
Abonnements (4er Abo: 85 €) und Einzelkarten (24,50 €) für Kammerkonzerte sind ab sofort bei der Flora Westfalica unter Telefon 05242-9301-0 sowie im Internet unter www.flora-westfalica.de erhältlich.

Flyer mit dem Programm liegen bei der Flora Westfalica, der Volkshochschule Reckenberg-Ems sowie in öffentlichen Gebäuden aus.

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Camper-Hausmesse 2024: Die thiel gruppe bietet ein abwechslungsreiches Programm
Veranstaltungstipp

Vorträge, Camping-Schnäppchenmarkt, Große Technik- und Zubehörausstellung und vieles mehr nicht verpassen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe erweitert Geschäftsleitung mit Julia Hupp
Aktuell

Diplomierte Betriebswirtin übernimmt Transformationsprojekte

weiterlesen...

Neueste Artikel

Humanoider Roboter Atlas wird elektrisch
News aus der Welt

Der Roboter Atlas von Boston Dynamics sorgte über die Jahre für viel Aufsehen, wenn er über Hindernisse sprang und tanzte. Jetzt bekommt die Maschine einen schlankeren Körper mit Elektromotoren.

weiterlesen...
Der Ukraine-Krieg als Computerspiel: «Es ist Propaganda»
News aus der Welt

Der Ukraine-Krieg am heimischen PC: In «Death From Above» vom Münchner Publisher Lesser Evil kämpfen Spieler mit einer Drohne gegen russische Angreifer. Kritikern antwortet der Erfinder offensiv.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kabarett-Bestie im KleinKunst-SixPack
Veranstaltung

Mittwoch, 24. Januar ab 20:00 Uhr

weiterlesen...
Gehobener Blödsinn im KleinKunst-SixPack
Veranstaltung

„Keine Zeit für Pessimismus“ in die Stadthalle Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...