1. Dezember 2020 / Für die Karriere

Was die Arbeit bei "Symphaaartie" so besonders macht

Friseur/in aus Leidenschaft gesucht!

Bei Symphaartie macht Arbeit Spaß

Was die Arbeit bei Symphaartie so besonders macht? Hier ist kein Tag wie jeder andere. Und eigentlich fühlt sich hier Arbeit so gar nicht nach Arbeit an. Denn jeder, der hereinkommt, verlässt den Salon mit einem zufriedenen Lächeln. In familiärer Atmosphäre und unter dem wachsamen Blick des tierischen Kollegen Mylo üben die Hairstylistinnen von Symphaartie ihr Handwerk mit Leidenschaft aus. Sie haben ein ausgeprägtes Gespür für Farben, Schnitte und Trends und lieben es, ihre Kundinnen und Kunden glücklich zu machen.
 
Du auch? Dann aufgepasst: Vielleicht heißt es für Dich schon bald „Willkommen im Team!“
 
Du möchtest Deine aktuelle Stelle wechseln oder suchst nach einer neuen Herausforderung in einem wirklich sehr besonderen Umfeld? 
Außerdem beherrschst Du Dein Handwerk, bist Friseur/in aus Leidenschaft oder möchtest es werden?
 
Nutze Deine Chance und bewirb Dich per Telefon, E-Mail oder auf dem klassischen Postweg. 

Martina Büyükdag
Bielefelder Straße 38
33378 Rheda-Wiedenbrück

E-Mail: Symphaartie@web.de
Tel.: 0524 29680092

Meistgelesene Artikel

Lastzug walzt Grillfest nieder: Sechs Tote bei Rotterdam
News aus der Welt

Das Grillfest in einem kleinen Ort in Holland ist gerade voll im Gange. Dann die Katastrophe: Ein Lastzug fährt von einem Deich mitten in die Feiernden. Wie konnte es zu dem tragischen Unfall kommen?

weiterlesen...
Neues Logo der Moritz-Fontaine-Gesamtschule enthüllt
Für die ganze Familie

„Miteinander, Füreinander, Gemeinsam leben lernen“

weiterlesen...

Neueste Artikel

Flugzeugabsturz bei Gera - Feuerwehr meldet zwei Tote
News aus der Welt

Flugzeugunglück in Thüringen: Der Feuerwehr zufolge sind zwei Kunstflieger in der Luft zusammengeprallt und abgestürzt. Überlebt haben sie demnach nicht.

weiterlesen...
Nach Schiffskollision: Mosel für Schiffe gesperrt
News aus der Welt

Bei einem Zusammenprall zweier großer Schiffe auf der Mosel hat sich ein Frachter am Boden des Flusses festgefahren. Bis auf weiteres ist die Mosel nicht befahrbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie