6. Dezember 2023 / News aus der Welt

Bus stürzt in Schlucht - Opferzahl auf 17 revidiert

Ersten Ermittlungen zufolge prallte das Fahrzeug in einer Kurve gegen eine Betonbarriere und stürzte anschließend in die Schlucht. Es ist offenbar nicht der erste Unfall an dieser Stelle.

Ein Bus ist in einem Berggebiet auf den Philippinen von der Straße abgekommen.
von dpa

Bei dem schweren Busunglück auf den Philippinen sind neuen Behördenangaben zufolge weniger Menschen ums Leben gekommen als zunächst angegeben. Es seien 17 und nicht 28 Insassen getötet worden, als der Bus am Dienstag in eine Schlucht gestürzt sei, teilten der Katastrophenschutz und die Polizei mit.

Insgesamt seien 28 Menschen in dem Bus gewesen. Die überlebenden elf Menschen seien teilweise schwer verletzt, sagte Broderick Train, Chef des örtlichen Katastrophenschutzes. Einsatzkräfte hätten zehn Stunden gebraucht, um alle Insassen aus den Trümmern zu bergen.

Das Fahrzeug war in einem Berggebiet nahe der Stadt Hamtic am südlichen Zipfel der Insel Panay in einer gefährlichen Kurve von der Straße abgekommen. Ersten Ermittlungen zufolge prallte das Fahrzeug gegen eine Betonbarriere und stürzte anschließend in die Schlucht. An dieser Stelle habe es bereits mehrere Unfälle gegeben, sagte die Provinzgouverneurin. Der Unfall passierte etwa 450 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila.


Bildnachweis: © XinHua/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Viele Unwetter-Einsätze im bayerischen Oberland
News aus der Welt

Straßen und Keller laufen voll mit Wasser, in Oberbayern rutscht ein Stück Erdreich ab. Eine Vielzahl unwetterbedingter Einsätze beschäftigen Feuerwehren und Polizei in Süden Bayerns.

weiterlesen...
Baldwins Anwälte verlangen Einstellung des «Rust»-Prozesses
News aus der Welt

Der Prozess gegen Alec Baldwin wegen fahrlässiger Tötung läuft. Doch seine Anwälte verlangen erneut die Einstellung des Verfahrens. Die Richterin schickt die Jury am Freitag vorzeitig nach Hause.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Viele Unwetter-Einsätze im bayerischen Oberland
News aus der Welt

Straßen und Keller laufen voll mit Wasser, in Oberbayern rutscht ein Stück Erdreich ab. Eine Vielzahl unwetterbedingter Einsätze beschäftigen Feuerwehren und Polizei in Süden Bayerns.

weiterlesen...
Baldwins Anwälte verlangen Einstellung des «Rust»-Prozesses
News aus der Welt

Der Prozess gegen Alec Baldwin wegen fahrlässiger Tötung läuft. Doch seine Anwälte verlangen erneut die Einstellung des Verfahrens. Die Richterin schickt die Jury am Freitag vorzeitig nach Hause.

weiterlesen...