12. Januar 2023 / Kreis Gütersloh

Mehr als 180.000 laborbestätigte Coronainfektionen

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 12. Januar, 0 Uhr, 180.013 laborbestätigte Coronainfektionen erfasst...

von Lena Baron

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 12. Januar, 0 Uhr, 180.013 laborbestätigte Coronainfektionen erfasst (11. Januar: 179.927). Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 12. Januar laut RKI 114,7 (11. Januar: 112,5). Aufgrund von Meldeproblemen ist die Aussagekraft der Fallzahlen aktuell eingeschränkt. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 59 Patienten stationär behandelt (11. Januar: 61). Nicht alle der 59 Patienten sind wegen einer Coronainfektion ins Krankenhaus gekommen, darunter sind auch Zufallsbefunde. Aktuell werden zwei Personen auf der Intensivstation behandelt (11. Januar: 2), eine Person muss beatmet werden (11. Januar: 1). Seit Beginn der Pandemie sind 540 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

PCR-Tests sollen wegen der knappen Laborkapazitäten nur in besonderen Fällen eingesetzt werden. Da aber nur diese in die RKI-Statistik einfließen, zeigt die Inzidenz lediglich eine Tendenz an.

Die laborbestätigten Coronainfektionen sowie die 7-Tage-Inzidenz entstammen dem Dashboard des RKI. 

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Tote in Mainz gefunden - Hintergründe unklar
News aus der Welt

Eine Gefährdung für die Menschen in Mainz besteht laut Polizei nicht. Wie die beiden Menschen gestorben sind, ist noch nicht bekannt.

weiterlesen...
Chaotische Szenen: Ausschreitungen in Leeds
News aus der Welt

In der nordenglischen Stadt Leeds wird ein Polizeiauto umgeworfen, ein Bus brennt aus. Die Innenministerin fordert, die Verantwortlichen müssten die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zufriedene Mitarbeiter, sinnhafte Aufgaben und hohe Weiterempfehlungsrate
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Sinnhaftigkeit ihrer Aufgaben schätzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung ganz...

weiterlesen...
Schulamt nur eingeschränkt erreichbar
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Schulamt für den Kreis Gütersloh ist am Dienstag, 9. Juli, nur eingeschränkt erreichbar. Grund dafür...

weiterlesen...