15. November 2020 / Portraitserie

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Aysegül aus Rheda

Aysegül aus Rheda
von TW

Kurzporträt: 

Dein Vorname: Aysegül

Wie lange lebst Du schon in Rheda-Wiedenbrück: Seit genau 46 Jahren.

Dein Beruf: Versicherungsgeneralagentin

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Der Doktorplatz, der Fichtenbusch, die Spielerei und der schöne Marktplatz in Wiedenbrück. 

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/cafe(s): Das Ferdinands, das Café Petit, das Eiscafé Garda, das Eiscafé Corazza, das Emshaus und die Anker Villa.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Der Samstag-Wochenmarkt in Rheda und Wiedenbrück - mein Highlight der Woche. 
Ich fange in Wiedenbrück an und arbeite mich Richtung Rheda. Da trifft Frau/Mann sich.

Was macht Deine Heimatstadt für Dich aus: Die Menschen, die hier leben. Ich bin viel unterwegs, aber jedesmal, wenn die Ausfahrt Rheda-Wiedenbrück kommt, geht mein Herz auf. Ich bin stolz, dass ich Rheda-Wiedenbrückerin sein darf.  

Was wünscht Du Dir für Rheda-Wiedenbrück: Vor 50 Jahren haben die Bürger unserer Stadt für den Namen Rheda-Wiedenbrück gekämpft.
Danach ist Jahr für Jahr eine wunderbare, starke Community über das Ortsteildenken hinweg zusammengewachsen. 
Ich wünsche mir, dass der Grundstein, der damals gelegt wurde, weiter so gelebt wird.

Foto: Holger Preuss
Website: www.holgerpreuss.com