4. Dezember 2022 / Für die ganze Familie

Weihnachtsgeschichte zum 2. Advent

"Das Winterwunderland in meiner Hand"

von JR

»Das Winterwunderland in meiner Hand«

Auf dem Boden glitzert der Schnee wie als wären Tausende Sterne vom Himmel gefallen. Zwischen dem Funkeln bahnen sich Fußspuren entlang. So viele, dass nicht mehr zu erkennen ist, wer wann welchen Weg gegangen ist. Die Wegesränder sind geschmückt mit Zuckerstangen. In einer nicht endenwollenden Bahn schlingen sich Bänder aus Lametta um diese und bilden bunte Zäune.

Im Mittelpunkt liegt ein großer Platz. Hier sitzen die Menschen zusammen, wärmen ihre Hände an Tassen mit Glühwein und Kakao, tauschen Neuigkeiten aus oder beobachten in stillem Einvernehmen das Treiben. Die Giebel jedes Hauses sind mit Lichterketten verziert. Die Fensterrahmen sind in den unterschiedlichsten Farben gestrichen und an den Scheiben blühen kunstvolle Eisblumen. Die Wege zu den Häusern sind aus Lebkuchenplatten und an jeder Tür hängt ein Glöckchen oder eine Schleife. 

Schaut man zu den Fenstern herein, sieht man spielende Kinder, Familien, die zum Essen beisammen sitzen. Man kann beobachten, wie jemand mit einem Buch auf dem Schoß und einem alten Hund zu den Füßen eingeschlafen ist. Die Gesichter wirken glücklich und entspannt. Paare tanzen in ihren Wohnzimmern und ein Vater hilft seinem Sohn eine große Kugel oben an den Weihnachtsbaum zu hängen. 

Alles wirkt friedlich. Selbst die, die alleine sind, sind nicht einsam. Schnee wirbelt durch die Straßen und um die Häuser und setzt sich dann ganz langsam auf der Szenerie ab. Ich schüttle die Schneekugel in meiner Hand erneut und versinke in die Geschichten, die sich in dieser kleinen fiktiven Welt abspielen.

Foto: Pexels / Adriaan Greyling

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Türkei und Syrien: Zahl der Toten steigt auf mehr als 15.000
News aus der Welt

Von Stunde zu Stunde sinken die Chancen, noch Überlebende unter den Trümmern zu finden. Die stetig steigenden Opferzahlen zeigen, dass inzwischen fast nur noch Tote geborgen werden.

weiterlesen...
Ein Land im Schock - Bangen und Flehen in der Türkei
News aus der Welt

Unzählige Menschen in der Türkei bangen um das Leben von Freunden und Angehörigen. Vielerorts beklagen sie auch mangelnde Unterstützung der Behörden. Allmählich wird das Ausmaß der Katastrophe deutlich.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wie klingen Farben?
Für die ganze Familie

Fidolino-Kinderkonzert im Wiedenbrücker Stadthaus

weiterlesen...
Drehscheibe Homöopathie für Kinder
Für die ganze Familie

Von unserem Partner Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG

weiterlesen...