4. Mai 2023 / Kreis Gütersloh

Neuer Radweg in Langenberg

Langenberg. Ab dem heutigen Donnerstag, 4. Mai, können Radfahrer ohne Umwege von Langenberg in das benachbarte...

von Jan Focken

Langenberg. Ab dem heutigen Donnerstag, 4. Mai, können Radfahrer ohne Umwege von Langenberg in das benachbarte Wadersloh im Kreis Warendorf fahren. Knapp ein Jahr haben die Bauarbeiten an den Kreisstraßen 55 und 56 in Langenberg gedauert. Die Abteilung Tiefbau des Kreises Gütersloh hat dort auf einer Strecke von fünf Kilometern einen 2,5 Meter breiten Radweg bauen lassen.

„Mit dem neuen Radweg haben wir nicht nur unser Alltagsradwegekonzept ein Stück weitergebracht, sondern auch den Anschluss zu beliebten Touristenrouten hergestellt“, hebt Landrat Sven-Georg Adenauer hervor. So knüpft der neue Radweg direkt an die 100-Schlösser-Route sowie den Kultur-Parcours an und schließt außerdem die Lücke im Radrundwanderweg 25. Die Baumaßnahme startete im vergangenen Mai in drei Abschnitten. Zuerst wurde auf 800 Metern der Radweg von der Kreisgrenze Warendorf aus Richtung Stromberg zur Kreuzung an der Stromberger Straße (K55) und dem Matheweg (K56) angelegt. Damit die Radfahrer den Forthbach überqueren können, wurde dort eine Brücke gebaut. Im zweiten Bauabschnitt ging es auf 3.150 Metern weiter in Richtung Ortseingang Langenberg. Zuletzt wurde der Radweg 950 Meter weitergeführt, um so die Lücke zum Radweg auf Warendorfer Seite in Richtung Wadersloh zu schließen. Dazu wurden auch 300 Meter Radweg auf Warendorfer Gebiet geplant und gebaut. Um das umsetzen zu können, war eine enge und unbürokratische Abstimmung der Kreisverwaltungen aus Warendorf und Gütersloh erforderlich.

Die Firma Oevermann Verkehrswegebau aus Osnabrück und Münster übernahm die Bauausführung des Radweges, die Firma Wilhelm Scheidt Bauunternehmung GmbH aus Herford errichtete die Radwegebrücke. Die Baumaßnahme hat rund 2,6 Millionen Euro gekostet, davon haben das Land und der Bund etwa 90 Prozent Fördermittel bereitgestellt. Die Überreichung des Förderbescheides erfolge bereits im Dezember 2021 durch die damalige NRW-Verkehrsministerin Ina Brandes, die das Vorhaben als Beispiel für gute und nachhaltige Mobilität lobte.

Die Abteilung Tiefbau des Kreises Gütersloh hat in den nächsten Jahren noch weitere Pläne in Langenberg. Am Ortseingang zur Kreuzung Mühlenstraße und Stromberger Straße soll ein neuer Kreisverkehr entstehen. In dem Zuge soll auch die Stromberger Straße im Kreuzungsbereich saniert werden. Richtung Ortskern wird außerdem die Radwegeverbindung auf 150 Metern ausgebaut. Bereits im Jahr 2017 wurde dort der Ausbau der Langenberger Ortsdurchfahrt fertiggestellt, so dass der Straßen- und Radwegausbau in Langenberg in absehbarer Zeit abgeschlossen werden kann.


Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Von zwei Autos angefahren: Dreijähriges Kind tot
News aus der Welt

Ein dreijähriges Kind läuft abends auf die Fahrbahn einer Landstraße - und wird von zwei Autos angefahren. Es stirbt noch an der Unfallstelle.

weiterlesen...
Mehr Wildnis wagen: Privatgärten können Naturparadies werden
News aus der Welt

An kaum einer Stelle ist es so einfach, etwas für Artenvielfalt und Umwelt zu bewirken: Man muss nur weniger tun, um Gärten lebendiger zu machen. Doch viele tun sich schwer, ein bisschen mehr Wildnis zuzulassen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Jakob Decker übernimmt ab April die Leitung
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Jakob Decker wird zum 1. April Leiter der Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung. Er folgt...

weiterlesen...
Verabschiedung des Haushaltes 2024
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Seit Ende November des vergangenen Jahres haben die Kreistagspolitikerinnen und -politiker den...

weiterlesen...