17. Mai 2022 / Aktuell

„Gemeinsam“-Aufkleber für den Zusammenhalt in der Stadtgesellschaft

Ein Symbol für das gemeinsame Miteinander

Innerhalb der letzten beiden Jahre hat sich viel verändert – in dieser Zeit haben Dr. Anita Fremmer und Andrea Dippong eine schwierige Zeit für viele Menschen in der Stadtgesellschaft wahrgenommen.

Egal, welcher Standpunkt vertreten wird, welche Meinung für jeden Einzelnen seiner individuellen Wahrheitsempfindung entspricht, empfinden alle vergleichbare Emotionen wie Angst, Ohnmacht, Ärger, Wut und Traurigkeit. Denn alle konnten die lebenswichtigen Grundbedürfnisse – egal welchen Alters – nach Bindung, Nähe, Austausch, Berührung und Selbstbestimmung nicht leben. Um das gemeinsame Miteinander zu stärken, kam die Idee eines Aufklebers auf.

»Wir sollten als Gesellschaft die Krise als Chance nutzen und in zukünftigen Krisensituationen keine erneute Spaltung zulassen, sondern zusammenstehen und zusammenhalten«, macht Dr. Anita Fremmer die Intention hinter der Idee deutlich. Und Andrea Dippong ergänzt: »Wir wünschen uns einen respektvollen Umgang miteinander und wertfreies Zuhören. Uns Rheda-Wiedenbrücker verbindet mehr als uns trennt und es ist an der Zeit, uns wieder auf Gemeinsamkeiten zu besinnen.«

Der nun auf den Weg gebrachte Aufkleber wurde von Claudia Rüthschilling, skalar Design, designt und gesponsert. Mit der motivierenden Botschaft „Gemeinsam – für den Zusammenhalt der Gesellschaft in Rheda-Wiedenbrück“ appellieren die drei an die Menschlichkeit im Umgang miteinander und an die Toleranz und Akzeptanz von gegensätzlichen Meinungen.

Einen Stapel Aufkleber überreichten beide auch Bürgermeister Theo Mettenborg im Rathaus. Das Symbol soll möglichst viele Menschen erreichen. »Eine wertvolle Geste, die nach über zwei Jahren Pandemie das gemeinsame Miteinander ins Gedächtnis rufen soll. Ich freue mich sehr über das Engagement«, betont der Bürgermeister.

Bildzeile v.l.: Dr. Anita Fremmer, Bürgermeister Theo Mettenborg und Andrea Dippong machen sich für den Zusammenhalt in der Stadtgesellschaft stark. Die Aufkleber sollen in der gesamten Stadt verteilt werden.

Quelle und Bild: ©Stadt Rheda-Wiedenbrück

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Spezialeinheiten überwältigen Automatensprenger
News aus der Welt

Seit 2020 sollen sie immer wieder in Deutschland auf Beutefahrt gegangen sein, aber nach ihrem jüngsten Coup in Heilbronn wartete auf fünf mutmaßliche Gangster in Südholland eine böse Überraschung.

weiterlesen...
Mutmaßliche Erpresser hatten Schumacher-Familie zum Ziel
News aus der Welt

Bekannt war bereits, dass zwei Männer wegen versuchter Prominenten-Erpressung in Untersuchungshaft sitzen. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, wen die mutmaßlichen Täter im Visier hatten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...