14. November 2021 / Lokalpioniere

Mit der "Mein Rheda-Wiedenbrück" App durch den Herbst

Auch von Zuhause aus stets informiert

von JR

Regen, kalter Wind und kurze Tage - Im Herbst ist es doch Zuhause immer am gemütlichsten.

Aber was nun, wenn man schon das fünfte Buch und die elfte Serie durch hat und langsam das Gefühl bekommt nicht mehr zu wissen was vor der eigenen Haustür passiert? Die "Mein Rheda-Wiedenbrück" App herunterladen!

Macht es euch mit einer Decke, einem Tee und eurem Handy bequem und scrollt entspannt duch die aktuellsten News aus Wiedenbrück. Hier erfahrt ihr alles rund um den SC Wiedenbrück, die Unternehmen der Stadt, Polizeimeldungen und Veranstaltungen. Auch die neuesten Berichte aus Deutschland und der Welt bekommt ihr hier. In dem Veranstaltungskalender seht ihr welche Events Euch demnächst im Kreis erwarten. Die Übersicht reicht von den Wochenmärkten über Festivals bis zu Konzerten und Theateraufführungen. 

Ihr werdet vom vielen scrollen und lesen langsam hungrig? Dann klickt euch einfach in das Gastronomie-Verzeichnis und entdeckt das große Angebot an Restaurants, Imbissen, Kneipen und Cafés. Ob Burger, Chinesisch, Italienisch oder Türkisch - Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. 

Und wenn der Regen dann mal aufgehört hat und ihr Euch noch die Beine vertreten wollt, dann besucht doch eines der Sehenswürdigkeiten, die in der App aufgelistet sind. 

Jetzt die "Mein Rheda-Wiedenbrück" App downloaden und stets informiert bleiben!

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 2500 Todesopfer nach Erdbeben in Syrien und Türkei
News aus der Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Internationale Hilfe läuft an.

weiterlesen...
Prozess um Dreifachmord - hohe Jugendstrafen gefordert
News aus der Welt

Üblich ist im Jugendstrafrecht selbst für Mord meist eine Höchststrafe von zehn Jahren. Im Fall des Dreifachmords in Starnberg sieht die Staatsanwältin aber offenbar eine besondere Schwere der Schuld.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Das Warten hat ein Ende
Lokalpioniere

Wir wünschen Euch einen schönen Heiligabend!

weiterlesen...