23. Mai 2016 / Allgemeines

Polizei kommt mit Bannerbulli und Präventionsteams

Wieder mehrere Einbrüche und Einbruchsversuche

Polizei kommt mit Bannerbulli und Präventionsteams

Am vergangenen Wochenende kam es in Rheda-Wiedenbrück erneut zu mehreren Einbrüchen in Wohnhäuser (mehr dazu weiter unten).

Daher sind Spezialisten der Kreispolizeibehörde Gütersloh morgen und übermorgen  (24. und 25.05.) in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr in Rheda-Wiedenbrück an verschiedenen Stellen vor Ort, um darauf  aufmerksam zu machen, ggf. Hinweise zur Klärung der Straftaten entgegen zu nehmen und über die Möglichkeiten des Einbruchsschutzes zu informieren. (Wer verhindert ist und sich dennoch kostenlos beraten lassen möchte, kann sich gerne unter Telefon 05241/869-1878 an die Polizei wenden.)

Nun zu den aktuellen Einbrüchen:

An der Innsbrucker Straße erwachte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses am 22.5.2016 gegen 2.30 Uhr durch Geräusche, die von ihrem Balkon ausgingen. Als sie daraufhin nach der Ursache schauen wollte, sah sie dort zwei Personen, die sich an der Tür zu schaffen machten. Als diese die Bewohnerin bemerkten, flüchteten beide.

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Salzburger Straße erwachten am frühen Sonntagmorgen (22.5.) gegen 3.25 Uhr von Geräuschen, die vom Balkon des Hauses ausgingen. Als sie nachschauten, bemerkten sie einen Mann, der das Fliegengitter vor einem Wohnungsfenster abriss. Dieser flüchtete nach seiner Entdeckung in unbekannte Richtung.

Vermutlich derselbe Täter ist für drei Einbrüche in der Breite Straße, in der Gröppner Straße und im Sperberweg verantwortlich:

Am frühen Sonntagmorgen (22.5., 4.15 Uhr) öffnete ein Einbrecher gewaltsam ein Fenster zu einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus am Sperberweg. Nach dem Durchsuchen von Zimmern traf der Täter im Schlafzimmer auf die schlafende Bewohnerin, die aufschreckte. Daraufhin flüchtete er mit einem Laptop und einem Mobiltelefon in unbekannte Richtung.

In der Gröppner Straße hebelte der Einbrecher (23.5., 2.45 Uhr) ein Erdgeschossfenster auf und gelangte so in ein Einfamilienhaus. Hier durchsuchte er alle Zimmer, nahm einen Autoschlüssel an sich und betrat die Schlafräume, wo er einen Hausbewohner aufschreckte. Der Einbrecher flüchtete dann sofort wieder durch das von ihm aufgehebelte Fenster in unbekannte Richtung.

In der Breite Straße verschaffte sich der Einbrecher in der Nacht zu Montag (23.5., 3.35 Uhr) Zutritt zu den Innenräumen, indem er ein auf Kipp stehendes Fenster gewaltsam öffnete. Er durchsuchte die Räume nach Wertgegenständen und entwendete einen Fahrzeugschlüssel. Ein Hausbewohner erwachte wegen der ungewöhnlichen Geräusche und schaute im Haus nach. Im Wintergarten traf er auf den Täter, der sofort flüchtete.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat zur Tatzeit oder in den Tagen vor dem Einbruch verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte beobachtet?
Hinweise bitte an die Polizei in Gütersloh, Telefon 05241/ 869-0.

Neueste Artikel:

Parkplatz-Sperrung unter Brücke am Jägerheim
Baustellen und Sperrungen

Dauerparker sollten ihr Fahrzeug bis 16. Mai entfernen

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: