7. April 2016 / Allgemeines

Polizei lobt ehrlichen Finder

Zum Glück gibt es auch gute Meldungen.

Polizei lobt ehrlichen Finder

 

Ein großes Lob erhielt ein 24-jähriger Mann aus Bayern, der sich diese Woche beruflich in Rheda aufhält.

Er war gemeinsam mit zwei Begleitern in einem Einkaufsmarkt an der Bahnhofstraße unterwegs und fand beim Verlassen des Geschäftes auf dem Vorplatz eine schwarze Herren-Ledergeldbörse. In dieser befanden sich ein größerer Bargeldbetrag, mehrere Kreditkarten sowie persönliche Dokumente eines in Rheda wohnenden rumänischen Staatsangehörigen.

Der Finder rief auf der Polizeiwache und meldete den Fund. Die Polizeibeamten übernahmen die Geldbörse und konnten sie wenig später dem überglücklichen Verlierer wieder aushändigen. Dieser bat die Beamten um die Personalien des Finders, um ihm seinen verdienten Finderlohn zukommen zu lassen.

(Das Foto zeigt nicht die Original-Geldbörse ;-)

Neueste Artikel:

Parkplatz-Sperrung unter Brücke am Jägerheim
Baustellen und Sperrungen

Dauerparker sollten ihr Fahrzeug bis 16. Mai entfernen

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: