13. April 2023 / News aus der Welt

Drei Frauen wollen Andrew Tate in Großbritannien verklagen

Dem britisch-amerikanischen Influencer drohen auch in Großbritannien rechtliche Konsequenzen. Ihm werden sexuelle Übergriffe auf Frauen in mehreren Fällen vorgeworfen.

Nach drei Monaten Untersuchungshaft in Bukarest wurde Ende März der britisch-amerikanische Influencer Andrew Tate aus dem Gefängnis entlassen und unter Hausarrest gestellt.
von dpa

Dem für frauenfeindliche Äußerungen bekannten britisch-amerikanischen Influencer Andrew Tate drohen wegen weiterer Missbrauchsvorwürfe auch in Großbritannien rechtliche Konsequenzen. Drei Frauen werfen Tate sexuelle Übergriffe vor und wollen ihn zivilrechtlich auf Schadenersatz verklagen, wie unter anderem der «Guardian» sowie der Sender «Sky News» am Donnerstag unter Berufung auf die Klägerinnen sowie die beauftragte Kanzlei berichteten. Ein Sprecher von Tate sagte, der 36-Jährige streite alle Vorwürfe vehement ab.

Die Frauen - zwei davon Ende 20, eine Anfang 30 - werfen Tate vor, sie zwischen 2013 und 2016 unter anderem sexuell missbraucht und gewalttätig behandelt zu haben.

Das Ziel der Klage sei es einerseits, Gerechtigkeit und Entschädigung für die mutmaßlichen Opfer zu erwirken sowie «eine strafrechtliche Untersuchung von Tates Verbrechen in Großbritannien zu anzuregen - in der Hoffnung, dass er zusätzlich zu den Klagen in Rumänien auch in Großbritannien angeklagt und verurteilt wird», teilte die Kanzlei McCue Jury & Partners dem «Guardian» zufolge mit.

Hausarrest in Rumänien

Nach drei Monaten Untersuchungshaft in Bukarest sind Andrew Tate und mehrere mutmaßliche Komplizen vor wenigen Wochen aus dem Gefängnis entlassen worden und unter Hausarrest gestellt worden. Tate wird auch dort vorgeworfen, junge Frauen sexuell ausgebeutet zu haben.

Ein Sprecher von Andrew Tate kritisierte, dass die geplante britische Klage zunächst über die Medien publik gemacht werde, bevor er selbst oder seine rechtlichen Berater Nachricht darüber bekommen hätten.

Bekannt wurde Andrew Tate 2016, als er aus der britischen Big-Brother-Show hinausgeworfen wurde, nachdem ein Video publik geworden war, in dem er eine Frau mit einem Gürtel schlägt. Mittlerweile hat er Millionen Follower in den sozialen Medien, wo er sich immer wieder frauenfeindlich äußert.


Bildnachweis: © Alexandru Dobre/AP
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erpresser wollten Millionen von Schumacher-Familie
News aus der Welt

Bekannt war bereits, dass zwei Männer wegen versuchter Prominenten-Erpressung in Untersuchungshaft sitzen. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, wen die mutmaßlichen Täter im Visier hatten.

weiterlesen...
Spezialeinheiten überwältigen Automatensprenger
News aus der Welt

Seit 2020 sollen sie immer wieder in Deutschland auf Beutefahrt gegangen sein, aber nach ihrem jüngsten Coup in Heilbronn wartete auf fünf mutmaßliche Gangster in Südholland eine böse Überraschung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erpresser wollten Millionen von Schumacher-Familie
News aus der Welt

Bekannt war bereits, dass zwei Männer wegen versuchter Prominenten-Erpressung in Untersuchungshaft sitzen. Nun gibt die Staatsanwaltschaft bekannt, wen die mutmaßlichen Täter im Visier hatten.

weiterlesen...
Spezialeinheiten überwältigen Automatensprenger
News aus der Welt

Seit 2020 sollen sie immer wieder in Deutschland auf Beutefahrt gegangen sein, aber nach ihrem jüngsten Coup in Heilbronn wartete auf fünf mutmaßliche Gangster in Südholland eine böse Überraschung.

weiterlesen...