2. Januar 2024 / Kreis Gütersloh

„Ich bleibe beim Wasser“

Gütersloh. Melanie Körkemeier aus Rheda-Wiedenbrück bestreitet das Finale eines 13-monatigen Kunstprojekts des...

von Jan Focken

Gütersloh. Melanie Körkemeier aus Rheda-Wiedenbrück bestreitet das Finale eines 13-monatigen Kunstprojekts des Kunstvereins für den Kreis Gütersloh und des Kreises Gütersloh. Seit Januar 2023 haben sich in dem eigens errichteten Pavillon auf dem Wassergraben vor dem Kreishaus Gütersloh 13 Künstlerinnen und Künstler präsentiert. Jede kreisangehörige Kommune war einen Monat lang mit einer Künstlerin oder einem Künstler vertreten. Anlass war das 50-jährige Bestehen des Kreises Gütersloh in 2023. Körkemeier zeigt zum Abschluss noch bis Ende Januar im Pavillon Malerei: 34 einzelne Bilder unterschiedlichen Formats, die sie eigens für die Aktion gefertigt hat, fügen sich zu einem mosaikartigen Gesamtexponat mit dem Titel „Ich bleibe beim Wasser“ zusammen.

Melanie Körkemeiers Malerei knüpft, so die Künstlerin, an den Ansatz an, meist rechtwinklige Flächen und Farben in einen Dialog zu bringen. „Es geht um kompositorische Fragestellungen und den Versuch, mit größtmöglicher Reduktion eine bildnerische Spannung zu erzeugen. Nicht wirklich minimalistisch probiere ich doch, mit einem sehr zurückgenommenen malerische Vokabular auszukommen.“ Die Arbeiten sind klein- bis mittelformatig, mit Acryl- und/oder Ölfarbe auf Leinwand oder Holz gemalt. Weil der Pavillon rundum verglast ist, präsentiert die Künstlerin ihre Arbeiten, anders als sonst, installativ, in mosaikförmiger Anordnung als Bodenarbeit.

Liste der Künstler

2. bis 31. Januar / Yasin Garrit Wörheide, Mixed Media - Versmold 

1. bis 28. Februar / Gaby Wieging, Rauminstallation, Collagen – Halle/Westf.

1. bis 31. März / Marie-Theres Konietzny, Objekte, Skulpturen – Herzebrock-Clarholz

1. bis 29. April / Franziska Jäger, Malerei – Harsewinkel

2. bis 31. Mai / Bernd Bergkemper, Skulpturen ­– Langenberg

1. bis 30. Juni / Gabriela Brass, Malerei, Installationen ­– Gütersloh

1. bis 31. Juli / Cristina Zanotti, Objekt – Schloß Holte-Stukenbrock

1. bis 31. August / Johannes Laurin Fischer, Bilder, Objekte, Installation – Werther/Westf.

1. bis 30. September / Marvin Knopf, Skulpturen - Borgholzhausen

2. bis 31. Oktober / Ulf Strippelmann, Objekte, Skulpturen, Installationen – Steinhagen

2. bis 30. November / Rose und Grischa Lichtenberger, Holzskulptur, Installation ­– Verl

1. bis 29. Dezember / Karl-Heinz Reichhardt, Skulpturen – Rietberg 

2. bis 31. Januar 2024 / Melanie Körkemeier, Malerei – Rheda-Wiedenbrück

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei getötete Frauen in Wiener Bordell entdeckt
News aus der Welt

Ein Passant alarmiert die Polizei, weil ihm eine Blutspur auffällt. Daraufhin bietet sich den Ermittlern ein schreckliches Bild in einem Bordell - und fasst rasch einen Tatverdächtigen.

weiterlesen...
Amoktat: Verdächtiger soll psychiatrisch begutachtet werden
News aus der Welt

Zwei Tage nach der Amoktat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter mit Verletzungen im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Der Haftbefehl lautet auf versuchten Mord.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Landrat legt Nebentätigkeiten offen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Mit einer Vorlage für die Kreistagssitzung am 4. März hat Landrat Sven-Georg Adenauer seine in 2023...

weiterlesen...
Der Wegweiser ‚Durchstarten‘ 2024 ist da
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Um bei den vielfältigen Möglichkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf die Orientierung zu...

weiterlesen...