20. Februar 2021 / Im Interview

Unsere inhabergeführten Geschäfte unter dem Einfluß von Corona

Melanie Filies - Glückskinder by Blende 11

Melanie Filies - Glückskinder by Blende 11

Was erst weit weg schien, ist seit einem Jahr mehr als präsent: Die Corona-Pandemie. Viele Menschen und Berufsgruppen sind dadurch betroffen. Die einen mehr die anderen weniger. In RHEDA-WIEDENBRÜCK gibt es noch sehr viele inhabergeführte Geschäfte und Betriebe im Einzelhandel. 
Wie hat sich die Pandemie auf diese Geschäfte ausgewirkt?

Unter unserer Interviewserie „5 Fragen an…“ konnten wir mit Melanie Filies, Inhaberin von "Fotografie Blende 11" und "Glückskinder by Blende 11", sprechen.

1) Hallo Melanie, seit einem Jahr ist Corona mehr als präsent im täglichen Leben, beruflich wie privat. Weißt Du noch, was Deine ersten Gedanken waren, als es zum ersten Lockdown kam?

Als es zum ersten Lockdown kam, wurde ich von den Gefühlen quasi überwältigt: Pure Panik als erstes und dann immer wieder die Frage: Wie soll das bloß weitergehen? Was ist mit meinen Mitarbeiterinnen? Was kann ich tun, um doch noch Geld zu verdienen? Immerhin laufen alle Kosten weiter und das nicht nur im Geschäftbereich, sondern z.B. auch die Krankenversicherung etc.

2) Was macht das mit einem, beruflich wie privat?

Ich bin insgesamt, glaube ich dankbarer geworden. Sehe viele Dinge nicht mehr als selbstverständlich. Ich freue mich wie der Teufel über jeden einzelnen Menschen, der bei mir einkauft. Vielleicht spielt Demut auch eine Rolle.

Und ich empfinde die Zeit mit meinen Kindern als sehr viel intensiver. Als selbstständige Mama hatte ich noch nie so viel Zeit mit meinen Kindern, selbst nach den Geburten nicht. Das ist eine ganz neue und positive Erfahrung für uns als Familie, auch wenn die Sorgen um die Geschäfte absolut erdrückend sind und manchmal echt die Luft zum Atmen nehmen. Dieses Gefühlschaos und die aktuell fehlende Perspektive ist schon manchmal schwer auszuhalten.

3) Es gibt ja das Sprichwort: „In jeder Krise steckt auch ein Chance“. Hast Du für Dein Geschäft in dieser schwierigen Zeit auch Chancen gesehen?

Die Chance war den schon bestehenden Onlineshop weiter auszubauen, zu perfektionieren und ihn bekannter zu machen. 
Ich wusste nicht, dass ich sowas selber kann und bin da auch ein bisschen stolz drauf. 
Und ich konnte mich was das Sortiment angeht noch mehr fokussieren, was zu einem richtig schönen Gesamtkonzept in Farbe und Qualität geführt hat.

4) Gab es einen sehr emotionalen Moment, der Dich immer noch bewegt und der Dich weiterhin prägen bzw. begleiten wird?

Ja, den gab es. Ich habe mit der Schließung zum ersten Lockdown in meiner Panik und Verzweiflung einen sehr emotionalen Post auf meinem Instagram-Account veröffentlicht. Die Reaktionen und die Solidarität, die ich daraufhin erfahren durfte, haben mich umgehauen. So viele liebe Menschen haben geschrieben, angerufen und angeboten mit z.B. Gutscheinkäufen zu unterstützen. Das habe ich so noch nie erlebt und bin unendlich dankbar dafür.

5) Welche Unterstützung wünscht Du Dir für inhabergeführte Geschäfte?

So lange wie der Lockdown anhält, würde ich mir wünschen, dass wir uns weiterhin in Rheda-Wiedenbrück gegenseitig unterstützen. Das sind Dinge wie Schaufenstershopping, Onlineeinkäufe, wenn es einen entsprechenden Shop gibt und die Geschäfte in den sozialen Medien zu unterstützen. Viele bieten dort ihren Service an und/oder zeigen ihr Sortiment. Viele von uns hängen eh schon mega viel am Smartphone. Schreibt eine Nachricht, ruft an und holt die Einkäufe ab oder lasst sie euch bringen. Es ist wirklich ganz einfach. Jeder einzelne Verkauf hilft den kleinen Geschäften einen Teil ihrer Kosten zu decken und auch Arbeitsplätze zu sichern. 

Das sind alles Sachen, die wir, jeder für sich selber, beeinflussen können. Wir haben es in der Hand und die Chance, uns gegenseitig zu helfen. Und ich glaube, das ist gerade effektiver als auf Gelder vom Staat zu hoffen, die später eh wieder zurückgezahlt werden müssen (wie bei ganz vielen z.B. die Soforthilfe vom 1. Lockdown).

 

Blende 11
Marienstraße 14
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: 05242 9089190
E-Mail: info@foto-blende11.de

Das könnte Dich auch interessieren:

Unsere inhabergeführten Geschäfte unter dem Einfluß von Corona
Im Interview

Fabian Otterpohl - Otterpohl Matratzen e.K.

weiterlesen...
Unsere inhabergeführten Geschäfte unter dem Einfluß von Corona
Im Interview

Petra Michels - Inhaberin von Reisebüro Behrens

weiterlesen...