29. August 2018 / Allgemeines

Stadtwerk spendiert seinen Kunden ein Familienfrühstück

Brötchen-Gutschein lag im Postkasten

Stadtwerk spendiert seinen Kunden ein Familienfrühstück

Foto: Nina Basel hält ein frisches Herzbrötchen in die Kamera. Sie fand die Idee klasse.

»Willkommen Zuhause« – das Stadtwerk Rheda-Wiedenbrück hat alle Kunden zum Ende der Sommerferien zum Familienfrühstück eingeladen. Dafür gab es einen Brötchen-Gutschein im Briefkasten, der letzten Sonntag in drei Reker-Filialen eingelöst werden konnte.

Nina Basel hat sich dafür am Sonntagmorgen extra beeilt, weil sie nicht wusste, wie lange der Vorrat reicht. In der Stammfiliale an der Herzebrocker Straße war deutlich mehr Betrieb als sonst. Die Kunden standen teilweise bis auf dem Gehweg an, um ihre Brötchen abzuholen. Die Bäckerei Reker hatte für die Aktion ihre Herzbrötchen gebacken. »Bevor der Alltag wieder startet, wollten wir unseren Kunden ein Familienfrühstück spendieren«, erklärt Stadtwerk-Geschäftsführer Torsten Fischer.

Mit jedem Gutschein, der eingelöst wurde, spendet das Stadtwerk darüber hinaus 50 Cent an den Seniorenhilfsdienst »Wichtel«. Der Hilfsdienst bietet ehrenamtlich kleine Handwerkerdienste für Senioren und Menschen mit Behinderung an.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Verletzte bei Messerangriff in München - Festnahme
News aus der Welt

Bei einem Angriff mit einem Messer werden zwei Männer verletzt. Minuten später stellt die Polizei den mutmaßlichen Täter.

weiterlesen...
Mexiko zerstört 50 Monstertrucks der Drogenkartelle
News aus der Welt

Die Drogenkartelle nutzen umgebaute Pickups als gepanzerte Fahrzeuge für ihre Bandenkriege. Jetzt haben die Behörden zahlreiche dieser Frankenstein-Geländewagen unbrauchbar gemacht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie