Wetter | Rheda-Wiedenbrück
19,1 °C

Business-Lounge fand im Gewerbegebiet Hof Oldemeyer statt

Business Lounge on Tour

Die Business-Lounge am 27. Juni war von Wirtschaftsförderin Nikola Weber als »Vor-Ort-Termin« organisiert. Drei Unternehmen konnten die rund fünfzig TeilnehmerInnen kennenlernen und gleich einen Blick hinter die Fassaden werfen. Die Unternehmen Sievers, Happe und WinklersWurst standen auf dem Programm. Auch Bürgermeister Theo Mettenborg besucht regelmäßig die Business-Lounge: »Wir stehen gerne in engem Kontakt zu den Unternehmen in unserer Stadt. Ich freue mich zu sehen, welche positiven Entwicklungen die Betriebe zeigen.«

Holger Sievers zeigte stolz den Werkzeug und Baustoff Handel, den er 2014 von seinem Vater Franz-Josef Sievers übernommen hatte. Die Übernahme ging einher mit einer großen Zukunftsinvestition – dem Neubau an der Daimlerstraße. Dort wurde eine Verkaufs- und Lagerfläche auf 1.900 Quadratmetern geschaffen. Das zweistöckige Kleinteillager ermöglicht die vor-Ort-Lagerung von 20.000 Artikeln. Auf weitere 200.000 Artikel hat Sievers über das Zentrallager des Verbandes schnellen Zugriff. Die Basis für eine gute Zukunft des in diesem Jahr 70 Jahre alten Unternehmens ist gelegt.

Als zweites Unternehmen wurde die Happe-Gruppe besucht. Geschäftsführer Dirk Strunz gab einen kurzen Überblick über die Entwicklung des Unternehmens. Der Betrieb ist inzwischen zu einer Unternehmensgruppe mit sechs Tochtergesellschaften angewachsen. Die Sparten Happe Bauzentrum, Natursteinhandel Eurostone und Logistik sind die wesentlichen Säulen der Gruppe, die von Rheda-Wiedenbrück aus auch weitere Standorte in Europa und Asien unterhält. Insgesamt über 280 Mitarbeiter zählt die Happe-Gruppe. Auf dem Gelände, das 2015 erworben wurde, ist heute der Naturstein-Schneidebetrieb angesiedelt. Wichtiger Teil der Logistik für den Natursteinhandel ist der Transport über Container, die per Bahn direkt auf dem Gelände am Bosfelder Weg landen oder von dort versendet werden.

Der Abschluss der Gewerbegebietsbegehung fand bei WinklersWurst an der Daimler Straße statt. Teresa und Klaus Winkler haben WinklersWurst in mehr als 20 Jahren aufgebaut. Das Unternehmen unterhält heute fast 40 Mitarbeiter, darunter 5 Auszubildende im Einzelhandel, zum Kaufmann E-Commerce und demnächst auch als Fachkraft für Lagerlogistik. WinklersWurst hat sich einen Namen gemacht für die besonderen Spezialitäten aus Siebenbürgen: Kunden aus ganz Deutschland besuchen regelmäßig das Geschäft in Rheda-Wiedenbrück und kaufen auch online dort ein. Aus Klaus Winkler spricht die Leidenschaft zu seinem Beruf und der Herstellung von Lebensmitteln – denn neben Wurst gibt es auch selbstgemachtes Brot, Gebäck und sogar Schokolade.

Die Gruppe, die von Bürgermeister Theo Mettenborg begleitet wurde, fühlte sich sichtlich wohl beim Rundgang durch das Gewerbegebiet, den Besichtigungen und dem anschließenden Ausklang beim Gespräch – und natürlich mit guter WinklersWurst!

Die Business-Lounge wird von Wirtschaftsförderin Nikola Weber als offenes Netzwerktreffen für Selbstständige, Unternehmer und Führungskräfte organisiert – sie findet an mindestens fünf Terminen im Jahr statt. Beim nächsten Treffen am 10. Oktober wird ein Rundgang durch drei Betriebe im Gewerbegebiet AUREA angeboten. Interessierte Unternehmensvertreter können sich ab sofort zur Teilnahme anmelden: wirtschaftsfoerderung[at]rhwd.de.

Teile diesen Artikel: