26. August 2020 / Allgemeines

2-faches Jubiläum in der Partnergemeinde Matiši

Ev. Kirche 333 Jahre alt und 30-jähriges Bestehen der Sonntagsschule

von TW

 
Vor kurzem feierte die Partnergemeinde der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück in Lettland gleich ein doppeltes Jubiläum: Die auf Geheiß des Schwedischen Königs Karl XI. im Jahr 1687 erbaute evangelische Kirche der Gemeinde Matiši/Region Valmiera wurde 333 Jahre alt und die Sonntagsschule in Matiši feierte ihr 30-jähriges Bestehen.
 
Dazu wurde die Kirche von außen und innen festlich geschmückt. Nach einem feierlichen Gottesdienst mit Pfarrer Andis Smilga folgte ein abendliches Konzert mit Gitarre und Gesang. Am nächsten Tag gab es ein weiteres Konzert mit einem Männerquartett. Vor der Kirche wurde bei gutem Wetter eine Fotoausstellung zu 30 Jahren Sonntagsschule aufgebaut  und verschiedene Spiele für Kinder angeboten.
 
Dies war unter Beachtung der zurzeit in Lettland geltenden Corona-Auflagen möglich. Die verfügten Maßnahmen der lettischen Regierung waren erfolgreich, es gab über mehrere Wochen fast keine Neuinfektionen. Anfang Juni hatte Lettland seine Grenzen für Bürger aus europäischen Ländern mit niedrigen Ansteckungsraten geöffnet. Aber schon kurz nach der Lockerung der Quarantäne-Bestimmungen für Besucher aus anderen Ländern sowie für Reiserückkehrer gehen die Zahlen wieder nach oben. Eine Registrierungspflicht soll dazu beitragen, dass das Infektionsniveau in Lettland nicht weiter steigt. Insgesamt gibt es bislang etwas mehr als 1.300 bestätigte Corona-Infektionen und 32 Todesfälle in Lettland. Die kleine Gemeinde Matisi ist von Infektionen noch nicht betroffen.
 
 
Das beigefügte Foto zeigt die von außen geschmückte Kirche in Matiši.
 

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vogelgrippe bei Nerzen: Neuer Anpassungsschritt der Viren?
News aus der Welt

Die Vogelgrippe hat in Spanien zu zahlreichen toten Nerzen geführt. Doch wie hat sich der Erreger zwischen den Tieren ausgebreitet? Forscher warnen vor Anpassungen des Virus an Säugetiere.

weiterlesen...
Iran: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte bei Erdbeben
News aus der Welt

Am späten Samstagabend bebt die Erde in der Grenzregion zwischen dem Iran und der Türkei, dann erschüttern zwölf weitere Nachbeben die Region. Es gibt Tote und viele Verletzte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...