28. Januar 2021 / Polizeimeldung

Frontalkollision in Sankt Vit

Ein Leichtverletzter

Am Dienstagmittag (26.01., 13.36 Uhr) ereignete sich auf der Straße Zur Marburg ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw-Fahrern, bei welchem eine Person leicht verletzt wurde.

Ein 36-jähriger Mann aus Oelde befuhr mit einem Mercedes die Straße Zur Marburg in Richtung Stromberg. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Mercedes-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier befuhr zur gleichen Zeit ein 34-järhiger Oelder mit einem Audi die Straße in Richtung Sankt Vit. Die beiden Fahrzeuge kollidierten in der Folge frontal. Der Mercedes schleuderte daraufhin in den linken Straßengraben und kam in Fahrtrichtung Stromberg zum Stehen. Der Audi wurde zunächst gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Baum gestoßen und schleuderte anschließend auf die Fahrbahn zurück, auf der das Fahrzeug quer zum Stehen kam.

Der 34-jährige Audi-Fahrer wurde durch den Verkehrsunfall leicht verletzt. Der eingesetzte Rettungsdienst transportierte den Mann zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Oelde. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Zwei Abschleppunternehmen übernahmen die Bergung und den Abtransport der Fahrzeuge. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von 56 000 Euro.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tod bei illegalem Rennen: «Meine Kinder kommen nicht zurück»
News aus der Welt

Tempo 70 ist erlaubt, mit fast 180 Sachen fahren zwei Autos nebeneinander - und am Ende sterben zwei Kinder. Das Landgericht Hannover fällt ein hartes Urteil. Die Reaktion der Eltern ist eindeutig.

weiterlesen...
Britische Royals dürfen sich über Geldsegen freuen
News aus der Welt

Ihr Königshaus lassen sich die Briten so einiges kosten. Nun beschert der Ausbau von Offshore-Windkraft Charles III. besonders volle Kassen. Doch das ruft auch Kritiker auf den Plan.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lob an umsichtige Urlaubsfahrer - Wiegeaktion in Rheda-Wiedenbrück
Polizeimeldung

Verkehr Lob an umsichtige Urlaubsfahrer - Wiegeaktion in Rheda-Wiedenbrück Montagmorgen (08.07., 08.00 Uhr - 13.00...

weiterlesen...
Radfahrerin kollidiert mit Fußgänger
Polizeimeldung

Verkehr Radfahrerin kollidiert mit Fußgänger Auf dem Fasanenweg im Ortsteil Rheda kollidierte am Donnerstagmorgen...

weiterlesen...