20. Mai 2016 / Allgemeines

Geschwindigkeitskontrollen an der B64

Wieder viele Autofahrer zu schnell unterwegs

Geschwindigkeitskontrollen an der B64

Bei den Kontrollen an der B64 (Umgehung Rheda-Wiedenbrück) am Mittwoch, den 18.5.2016 zwischen 15 und 21 Uhr waren erneut 252 Fahrzeuge schneller als die erlaubten 70 km/h.

Ein Fahrer war mit 120 km/h unterwegs: macht 160 Euro Bußgeld, ein Fahrverbot von einem Monat sowie zwei Punkte in Flensburg.

190 Verkehrsteilnehmer werden ein Verwarngeld zahlen müssen. Gegen 62 wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Einen weiteren erwartet ein Fahrverbot.

Da zu hohe Geschwindigkeit immer auch ein Grund für schwerste Unfallfolgen ist, will die Polizei im Kreis Gütersloh die Kontrollen fortsetzen, um das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig zu senken.

Foto: Jepessen

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: