25. Juni 2023 / News aus der Welt

Kammerdiener der Queen «Tall Paul» wertet Tagebücher aus

Paul Whybrew diente der Queen 44 Jahre und gehörte zu ihren engsten Vertrauten. Nun darf «Tall Paul» mit einem Team entscheiden, welche Dokumente von Elizabeth II. für die Öffentlichkeit archiviert werden.

Die Königin und der Herzog von Edinburgh fahren anlässlich der Hochzeit des Prinzen von Wales und Lady Diana Spencer die Fleet Street entlang. Mit dabei: der ehemalige Lakai Paul Whybrew (...
von dpa

Besondere Ehre für «Tall Paul», den langen Paul: Der hünenhafte Kammerdiener von Queen Elizabeth II. wertet die privaten Tagebücher und Briefe der verstorbenen Königin für die Nachwelt aus. Der 1,93 Meter lange Paul Whybrew gehöre zu einem kleinen Team, das entscheidet, welche Dokumente für die Öffentlichkeit archiviert werden und welche vertraulich bleiben, berichtete die Zeitung «Mail On Sunday» und nannte den Höfling den «Hüter der Queen-Geheimnisse». Whybrew arbeite zwei Tage die Woche an dem Projekt und benutze Handschuhe. König Charles III. habe den 1959 geborenen «Footman» seiner Mutter persönlich mit der Aufgabe betraut, so das Blatt.

Die Königin, die am 8. September 2022 im Alter von 96 Jahren gestorben war, führte ein handschriftliches Tagebuch. Das Artefakt könne «beispiellose Einblicke in die Gedanken und Ansichten der verstorbenen Monarchin über das politische und familiäre Leben während ihrer langen Herrschaft» geben, schrieb die britische Nachrichtenagentur PA. Von Queen Victoria, die von 1837 bis 1901 und damit fast so lange regiert hatte wie ihre Nachfahrin, wurden 141 private Tagebuchbände digitalisiert und online veröffentlicht.

Kammerdiener Whybrew diente der Queen insgesamt 44 Jahre und gehörte Berichten zufolge zu ihren engsten Vertrauten. Er habe während der Corona-Pandemie mit ihr zusammen Fernsehen geschaut, hieß es.

Auftritt mit Daniel Craig

Öffentlich für Aufsehen sorgte «Tall Paul», als er für einen humorvollen Videoclip zu den Olympischen Spielen 2012 den Filmstar Daniel Craig als James Bond zur Queen führte und anschließend gemeinsam mit Elizabeths Corgis die beiden durch einen Korridor geleitete. 1982 lenkte Whybrew den Eindringling Michael Fagan, der es bis ins Schlafzimmer der Queen im Buckingham-Palast geschafft hatte, mit einem Glas Whisky ab, bis die Polizei kam.

Für seine Verdienste wurde der Kammerdiener nach dem Tod der Queen mit der Medaille Royal Victorian Order ausgezeichnet und marschierte in der Begräbnisprozession mit.


Bildnachweis: © Pa/PA Wire/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Großeltern heißen längst nicht mehr Helga und Hans
News aus der Welt

Für viele Menschen sind Ursula, Helga, Klaus und Hans klassische Namen für Großeltern. Doch ein Blick auf die Statistik zeigt: Das ist längst veraltet.

weiterlesen...
Einsturz von Autobahnbrücke in China: Mindestens elf Tote
News aus der Welt

Das Unglück ereignete sich infolge von sintflutartigen Niederschlägen. Die Rettungsarbeiten sind noch im Gange.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Großeltern heißen längst nicht mehr Helga und Hans
News aus der Welt

Für viele Menschen sind Ursula, Helga, Klaus und Hans klassische Namen für Großeltern. Doch ein Blick auf die Statistik zeigt: Das ist längst veraltet.

weiterlesen...
Einsturz von Autobahnbrücke in China: Mindestens elf Tote
News aus der Welt

Das Unglück ereignete sich infolge von sintflutartigen Niederschlägen. Die Rettungsarbeiten sind noch im Gange.

weiterlesen...