8. Oktober 2020 / Good Vibes

Fahrradtag am Ratsgymnasium

Radfahren boomt

Fahrradtag am Ratsgymnasium

Es ist klimaneutral und stellt für viele Kinder die erste selbst ausgeübte Mobilität dar. Aber Fahrradfahren birgt auch Risiken. 

Ein vielfältiger Projekttag „rund ums Rad“

Um möglichst viele Schüler:innen für das Radfahren zu begeistern, sie an einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Fahrrad heranzuführen und sie für mögliche Gefahren zu sensibilisieren, gibt es am Ratsgymnasium den „Fahrradtag“. Vier sechsten Klassen holten diese Woche den in der Fünften ausgefallenen Projekttag nach und beschäftigten sich an mehreren Stationen mit verschiedenen Aspekten des Radfahrens. 

An verschiedenen Stationen die Sicherheit im Blick

Besonders begeistert waren die Schüler:innen vom Hindernisparcours, den die Verkehrswacht Gütersloh auf dem Schulhof aufgebaut hatte. Während die Ersten schon einhändig fuhren, mit der Wippe und dem Schrägbrett kämpften, warteten andere noch geduldig darauf, dass die Polizei Gütersloh ihre Räder auf Sicherheit kontrollierte. Zum Schluss gab es ein großes Lob, da nur wenige Fahrräder nicht den Ansprüchen genügten. Im Physikraum probierten die Sechstklässler an verschiedenen Stationen aus, wie sich Bremswege verändern, wie Katzenaugen aufgebaut sind oder wie ein Dynamo funktioniert.

Die Gefahrenpunkte und die Besonderheiten des eigenen Schulwegs betrachteten die Ratsschüler mittels Google Earth. Auf den schulischen iPads wurde manchem erst in dieser Stunde klar, welche Verkehrsregeln an einigen Punkten des täglichen Schulwegs gelten.

Was man von Hühnereiern über das Helmtragen lernen kann

Ernster wurde die Stimmung beim Vortrag von Alexander Hüske von der Polizei Gütersloh. Eindringlich wies der Verkehrsexperte darauf hin, wie wichtig insbesondere das von vielen verschmähte Helmtragen ist. Wem die Bilder dazu noch nicht ausreichten, den überzeugte vielleicht das Experiment, bei dem ein rohes Ei in einem passenden Mini-Helm aus einem Meter Höhe auf den Boden fiel. Das bis dahin unversehrt gebliebene Ei ließ der Verkehrsexperte zur Begeisterung der Schüler noch einmal ohne Helm fallen, um zu symbolisieren, welchen Unterschied das Tragen des Kopfschutzes macht. 

„Wenn der Tag und dieses Experiment dazu beitragen, dass nur ein Schüler weiter seinen Helm trägt oder bewusster mit dem Rad unterwegs ist, dann hat sich der Tag schon gelohnt“, fasst Organisatorin Tanja Rolle-Sichau am Ende den rundum gelungenen Aktionstag am Rats zusammen.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vater beteuert Unschuld in Prozess um Tod des kleinen Sohnes
News aus der Welt

Ein Vater soll sein Kind in einen Fluss gestoßen haben. Der Deutsche bestreitet das vehement. Viele Zeugen sollen helfen, die Vorwürfe zu bewerten. Die acht Geschworenen spielen eine Schlüsselrolle.

weiterlesen...
Metalle in Tampons - keine Beeinträchtigungen zu erwarten
News aus der Welt

Eine Studie ergibt, dass vielleicht ein Risiko durch Metalle in Tampons bestehen könnte. Das Thema beunruhigt viele Menschen. Experten betonen: Potenzielle Gefahr geht von anderen Bereichen aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...
Schul-Cup feiert erfolgreiche Premiere
Good Vibes

Tönnies-Arena vereinte Fußballturnier und Ausbildungsmesse am 27. Juni

weiterlesen...