21. Oktober 2019 / Allgemeines

Motorradfahrer schlägt Zeugen und verschwindet

Nach Unfall in St. Vit

Polizeimeldung

Sonntagmorgen (20.10.2019) gegen 0.20 Uhr verlor ein junger Mann, der vom Schlickbruch in Richtung Ostenbergstraße unterwegs war, die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte auf den Asphalt und rutschte mit dem Zweirad in einen geparkten Opel Adam.

Zeugen kümmerten sich um den Verunfallten, der auf sie alkoholisiert wirkte. Als sie die Polizei informierten, wurde der Mann aggressiv, schlug die Zeugen und floh zu Fuß in Richtung Ostenbergstraße. Die daraufhin eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen zum Unfallflüchtigen dauern an.

Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde sichergestellt. Die Fahrbahn musste aufgrund von ausgetretenem Öl auf einer Länge von ca. 80 m durch den Löschzug St. Vit abgebunden werden.

Die Wasserbehörde des Kreises Gütersloh begutachtete eine mögliche Verunreinigung des Grundwassers aufgrund des ausgelaufenen Öls.

Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 3000 € beziffert.

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
News aus der Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
News aus der Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...