30. Januar 2021 / Partner News

Verstärkung für die Tagespflege von St. Elisabeth

Frau Elisabeth Krampe übernimmt die Pflegedienstleitung

Frau Elisabeth Krampe verstärkt das Seniorenheim-Team

Darüber hat sich Herr Sebastian Hinzmann, Einrichtungsleiter vom Seniorenheim St. Elisabeth, sehr gefreut: Seit dem 01. Januar 2021 konnte er die Stelle der Pflegedienstleitung für die Tagespflege neu besetzen.

„Mit Frau Elisabeth Krampe konnten wir eine sehr erfahrene und hoch qualifizierte Fachkraft gewinnen“, freut er sich. „Sie passt hervorragend in unser Team und gibt uns wichtige Impulse für unsere zukünftige Arbeit.“ Vielfältige Erfahrung hat die verheiratete Mutter zweier Kinder bereits in einer Tagespflegeeinrichtung sowie als stellvertretende Pflegedienstleitung im ambulanten Dienst gesammelt. Danach erfolgt die Weiterbildung zur Pflegedienstleitung.

Erdverbunden und mit beiden Beinen auf dem Boden lebt Frau Krampe mit ihrem Ehemann auf einem Hof in Langenberg. So sind ihr ländliche Strukturen und die Wesenszüge eines „Ostwestfalen“ durchaus vertraut. „Das hilft mir bei meiner täglichen Arbeit mit den uns anvertrauten Menschen,“ weiß sie zu berichten. Neben meiner Bürotätigkeit, dem Schreiben von Dienstplänen und der vielschichtigen Dokumentation, ist mir der Kontakt zu unseren Gästen sehr wichtig. Ich möchte mit meinen 3 Kolleginnen ihre Ressourcen fördern, ihnen viel Anregung geben, dazu eine sinnvolle Tagesstruktur anbieten. Wir wollen gemeinsam spielen, lachen, erzählen, gemeinsam miteinander Kochen und basteln. Liebevoll zubereitete Mahlzeiten wie ein reichhaltiges Frühstück, ein gesundes Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen gehören ebenso zum täglichen Programm.  Ein Schwerpunkt ist die Förderung von Bewegung. Ob in Form eines Spazierganges, eines Sitztanzes, einer Bewegungsgeschichte; Bewegungseinheiten fördern auch die geistige und emotionale Stabilität. Alle Gäste sollen in ihrer Individualität, in ihrem Wesen, mit ihren Wünschen und Vorlieben gestärkt werden. Wir nehmen jeden, so wie er ist – das hält unsere Gemeinschaft lebendig. Und wenn am Nachmittag die Gäste strahlend sagen „Heute war es wieder schön,“ dann ist das die beste Bestätigung für unsere Arbeit.“

Das besondere Steckenpferd von Frau Krampe? Sie ist mit Leib und Seele eine qualifizierte Yogalehrerin: „Sobald die aktuelle Situation es wieder zulässt, möchte ich für meine Kolleginnen und Kollegen Yogakurse in der Einrichtung anbieten.“ Und natürlich werden einzelne, seniorengerechte Elemente auch in das Programm der Tagespflegegäste mit einfließen.

Die Tagespflege St. Elisabeth ist für 10 Gäste pro Tag ausgelegt. In Zeiten von Corona reduziert sich die Anzahl auf 8 pro Tag. „Wir halten uns streng an die Vorgaben des Gesundheitsamtes und der Heimaufsicht“ weiß Sebastian Hinzmann zu berichten. „Wir testen jeden Tag, die Abstände sind größer, die Gäste an unterschiedlichen Tischen verteilt. Dennoch schafft das Betreuungsteam jeden Tag aufs Neue eine harmonische, familiäre Atmosphäre. Es wird viel erzählt und vor allem auch gelacht. Der Wohlfühl- und Spaßfaktor ist bei uns sehr groß. Darauf sind wir mächtig stolz.“

Worauf freuen sich die Tagespflegegäste und das Betreuungsteam am meisten? „Dass wir alle endlich wieder miteinander singen dürfen. Dies wird vermutlich noch ein Weilchen dauern, doch dann wird es umso lauter durch die Räumlichkeiten erschallen: Kein schöner Land in dieser Zeit, als hier das unsre weit und breit!“

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Für Eure Gesundheit im Einsatz: Die Pius Apotheke
Partner News

Unser neuer Partner auf Mein RHWD

weiterlesen...
Doppelt gut versichert!
Partner News

Bernhard Westermann unter einem Dach mit rettig+partner

weiterlesen...