17. August 2016 / Allgemeines

Ausbau der Herzebrocker Straße geht in die nächste Phase

Straßenbauarbeiten haben begonnen

Ausbau der Herzebrocker Straße geht in die nächste Phase

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Am Montag (15. August) haben die Straßenbauarbeiten an der Herzebrocker Straße zwischen Bahnunterführung und „Auf der Schulenburg“ begonnen. Nachdem in der vergangenen Woche der Eigenbetrieb Abwasser mit einer Schachtsanierung im Bereich der Schulenburg seine unterirdischen Arbeiten weitestgehend abgeschlossen hat, werden nun die Straßenoberflächen wiederhergestellt. Zunächst erhält die Straße ortsauswärts ihre Oberfläche, dann die Gegenseite. Die Fahrtrichtung bleibt jedoch bis zum Ende der Bauarbeiten dieselbe: ortseinwärts kann die Straße bis auf eine Vollsperrung in den Herbstferien stets passiert werden, ortsauswärts ist eine Umleitung über Ring-, Fontaine- und Nonenstraße ausgeschildert. Radfahrer und Fußgänger müssen die andere Straßenseite nutzen. 
Nachdem im Mai bereits verschiedene Versorger Vorarbeiten geleistet haben, sind derzeit die Straßenbauarbeiten im vollen Gang. Bis November soll die Herzebrocker Straße zwischen Bahnunterführung und dem neu zu bauenden Kreisel an der Einmündung Bosfelder Weg/Schulenburg vollständig erneuert werden.

 

Bild: Vor der ehemaligen Gaststätte Strenger arbeiten Eurovia-Mitarbeiter kräftig an der neuen Straße.

Neueste Artikel:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: