6. August 2022 / News aus der Welt

Zehn Menschen sterben bei Brand in Pennsylvania

Tragödie im US-Bundesstaat Pennsylvania: Sieben Erwachsene und drei Kinder im Alter von fünf, sechs und sieben Jahren kommen bei einem Hausbrand ums Leben.

Feuerwehrleute an der Brandruine des Hauses, das während eines tödlichen Brandes einstürzte.
von dpa

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus im US-Bundesstaat Pennsylvania sind am Freitag zehn Menschen ums Leben gekommen - sie gehörten offenbar derselben Familie an.

Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich bei den Opfern um sieben Erwachsene und drei Kinder im Alter von fünf, sechs und sieben Jahren. Ein Feuerwehrmann, der zu dem Brand in dem kleinen Örtchen Nescopeck gerufen wurde, sagte der Lokalzeitung «Citizens' Voice», die Opfer seien Familienmitglieder von ihm, unter anderem sein Sohn, seine Tochter und drei Enkelkinder.

Das Feuer hatte sich nach Angaben der Polizei am frühen Freitagmorgen in dem Haus ausgebreitet. Drei Erwachsene hätten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können, zehn Menschen seien von den Rettungskräften tot im Gebäude gefunden worden. Warum das Feuer ausbrach, war am Freitagabend (Ortszeit) noch Gegenstand der Ermittlungen.


Bildnachweis: © Jimmy May/Bloomsburg Press Enterprise/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
News aus der Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...
Verdacht auf Cholera: 2000 Menschen sitzen auf Schiff fest
News aus der Welt

Fälle von Brechdurchfall an Bord eines Kreuzfahrtschiffs lassen auf Mauritius die Alarmglocken klingeln - denn die Cholera breitet sich im südlichen Afrika aus. Nun müssen die Passagiere Geduld zeigen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
News aus der Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...
Verdacht auf Cholera: 2000 Menschen sitzen auf Schiff fest
News aus der Welt

Fälle von Brechdurchfall an Bord eines Kreuzfahrtschiffs lassen auf Mauritius die Alarmglocken klingeln - denn die Cholera breitet sich im südlichen Afrika aus. Nun müssen die Passagiere Geduld zeigen.

weiterlesen...