18. Juli 2021 / News aus der Welt

Kleinflugzeug stürzt in Sachsen-Anhalt ab - drei Tote

Nach dem Absturz einer einmotorigen Maschine im Landkreis Anhalt-Bitterfeld sind drei Menschen tot. Eine Person kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr steht am Flugplatz Renneritz an der weiträumig abgesperrten Unfallstelle.
von dpa

Beim Absturz eines Kleinflugzeuges auf dem Flugplatz in Renneritz im Landkreis Anhalt-Bitterfeld sind am Sonntag nach Polizeiangaben drei Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Bei den Toten handelt es sich um den 55 Jahre alten Piloten und zwei Passagiere, wie ein Polizeisprecher vor Ort sagte. Neben dem Piloten seien drei Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren an Bord gewesen.

Die verletzte Person kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Halle. Weitere Details zu den Opfern waren zunächst nicht bekannt. Das Unglück ereignete sich um etwa 16.45 Uhr. Das Luftfahrtbundesamt hat laut Polizei an der Unglücksstelle die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen.

Der Flugplatz gehört zu einem Segelflugverein. Bei dem Flugzeug handelt es sich um eine einmotorige Maschine polnischer Bauart. Der Pilot sei Deutscher gewesen, wie der Polizeisprecher sagte. Ob das Unglück beim Starten oder Landen passierte, konnte er nicht sagen. Die Unglücksstelle sollte bis zum Montag abgesperrt bleiben.


Bildnachweis: © Heiko Rebsch/dpa-Zentralbild/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...
Andreasmarkt Rheda
Veranstaltung

Vom 11. November 2022 bis 13. November 2022

weiterlesen...

Neueste Artikel

Kinderleichen in Koffern: Verdächtige ausgeliefert
News aus der Welt

Im August erschütterte ein schockierender Fund die Stadt Auckland: Zwei Kinderleichen wurden in Koffern entdeckt. Die Verdächtige wird nun in Neuseeland einem Richter vorgeführt.

weiterlesen...
«Artemis 1» erreicht weiteste Entfernung von Erde
News aus der Welt

432.194 Kilometer - weiter war ein für Menschen gemachtes Raumschiff noch nie von der Erde entfernt. Nasa-Chef Bill Nelson bezeichnet die Mission als «außergewöhnlichen Erfolg».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kinderleichen in Koffern: Verdächtige ausgeliefert
News aus der Welt

Im August erschütterte ein schockierender Fund die Stadt Auckland: Zwei Kinderleichen wurden in Koffern entdeckt. Die Verdächtige wird nun in Neuseeland einem Richter vorgeführt.

weiterlesen...
«Artemis 1» erreicht weiteste Entfernung von Erde
News aus der Welt

432.194 Kilometer - weiter war ein für Menschen gemachtes Raumschiff noch nie von der Erde entfernt. Nasa-Chef Bill Nelson bezeichnet die Mission als «außergewöhnlichen Erfolg».

weiterlesen...