9. September 2022 / News aus der Welt

Karnevalsverein trauert um Ehrenpräsident

Nach einem Flugzeugabsturz und dem Tod eines Unternehmers und zwei weiteren Familienmitgliedern hängen die Fahnen in Köln auf Halbmast. Der 72-Jährige hatte sich im Karneval engagiert.

Fahnen des Festkomitees Kölner Karneval wehen in den Tagen nach dem Flugzeugabsturz vor dem Karnevalsmuseum auf Halbmast.
von dpa

Bei einem der vier Opfer des Flugzeugabsturzes über der Ostsee vom Sonntag handelt es sich nach Angaben des Karnevalsvereins «Blaue Funken» um seinen Ehrenpräsidenten.

Man trauere um den 72-Jährigen Peter Griesemann sowie die anderen drei Insassen - seine Frau, Tochter und deren Lebensgefährten, teilte der Kölner Verein am Freitag mit. Die vier seien «auf unfassbar tragische Weise bei einem Flugzeugabsturz aus dem Leben gerissen worden», hieß es in einer Mitteilung.

Ein Privatflugzeug mit vier Insassen war am Sonntag auf dem Weg von Spanien nach Köln bis über die Ostsee geflogen und vor der Küste westlich der lettischen Hafenstadt Ventspils ins Meer gestürzt.

Nachruf der «Blauen Funken»

Rettungskräfte hatten Überreste der Unglücksmaschine und persönliche Gegenstände der Insassen gefunden. Die Identität der Passagiere wurde bisher nicht offiziell bestätigt. Die Anlagentechnik-Firma Griesemann aus Wesseling bei Köln hatte kürzlich mitgeteilt, dass es sich bei den vier Vermissten um den Unternehmensgründer sowie zwei Familienmitglieder und eine weitere Person handele.

In einem Nachruf der «Blauen Funken» auf ihren Ehrenpräsidenten hieß es nun: «Bei aller Konzentration auf sein unternehmerisches Handeln besaß er eine große Portion feinen Humors, hohe soziale Verantwortung und enorme Hilfsbereitschaft.» Seine große Passion seien die «Blauen Funken» gewesen. Der Verein werde für die Öffentlichkeit ein Kondolenzbuch auslegen.


Bildnachweis: © Rolf Vennenbernd/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
News aus der Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
News aus der Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Familie mit Messer attackiert - Polizei schießt auf Vater
News aus der Welt

Ein getrennt von Frau und Kindern lebender Vater dringt mit einem Messer ins Wohnhaus seiner Familie ein und verletzt diese. Die herbeigerufene Polizei schießt den Mann an.

weiterlesen...
Studie zum Omikron-Ursprung: Entwicklung wurde übersehen
News aus der Welt

Anfang November 2021 wurde in Südafrika erstmals die Corona-Variante B.1.1.529 nachgewiesen. Doch ein Forscher-Team der Charité weist nach: Omikron-Vorläufer gab es in Afrika schon deutlich früher.

weiterlesen...