20. Dezember 2022 / News aus der Welt

Explosion an Gasleitung - vier Verletzte in Duisburg

Die Flammen kommen aus dem Untergrund - direkt neben einer Tankstelle. Vier Menschen werden bei der Detonation einer Gasleitung verletzt. Was ist die Ursache?

Feuerwehrleute arbeiten daran, ein brennendes Gasleck zu löschen.
von dpa

Durch eine Explosion an einer Gasleitung sind auf einer Baustelle in Duisburg vier Menschen verletzt worden, mindestens einer von ihnen schwer. Das Unglück habe sich direkt neben einer Tankstelle ereignet, die aber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden sei, sagte ein Feuerwehrsprecher. Auch ein mit Gasflaschen beladener Gefahrguttransporter geriet in Brand. Er konnte aber schnell gelöscht werden.

Knapp 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften gegen eine anfangs haushohe Stichflamme, die aus der unterirdischen Gasleitung kam. Die Polizei warnte vor einer großen Rauchwolke über dem westlichen Duisburger Stadtteil Mündelheim, die in Richtung Krefeld ziehe. Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten. Die Ursache für die Detonation sei unklar, sagte eine Polizeisprecherin. Die vierspurig ausgebaute B288, die Duisburg und Krefeld verbindet, wurde voll gesperrt. In den umliegenden Straßen gab es zeitweise keinen Strom.


Bildnachweis: © Christoph Reichwein/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 8100 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
News aus der Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
News aus der Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehr als 8100 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
News aus der Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
News aus der Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...