18. Juli 2022 / News aus der Welt

18-Jährige schlafwandelt nachts und stürzt aus fünfter Etage

Tragischer Unfall in Mecklenburg-Vorpommern: Eine als Schlafwandlerin bekannte Frau übernachtet bei Freunden. Um kurz nach Mitternacht begibt sie sich an ein geöffnetes Fenster - und fällt 14 Meter tief.

Eine Zeugin entdeckte die schwer verletzte 18-Jährige am Boden liegend und alarmierte die Retter. (Symbolbild)
von dpa

In Neubrandenburg ist eine junge Frau aus einem Fenster in der fünften Etage eines Mehrfamilienhauses gestürzt und hat sich schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass es zu dem Unfall kurz nach Mitternacht in der Oststadt kam, weil die 18-Jährige schlafwandelte.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge war die 18-Jährige aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bei Freunden zu Besuch. Sie sei als Schlafwandlerin bekannt und habe sich vermutlich im Schlaf zu einem Fenster begeben, das offen gestanden habe.

Die 18-Jährige stürzte rund 14 Meter tief und kam mit schweren Verletzungen in das nahe gelegene Klinikum. Eine Zeugin hatte die Frau liegen gesehen und die Retter alarmiert.


Bildnachweis: © Christophe Gateau/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verabschiedung des Haushaltes 2024
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Seit Ende November des vergangenen Jahres haben die Kreistagspolitikerinnen und -politiker den...

weiterlesen...
Drittwärmster und einer der nassesten Winter seit 1881
News aus der Welt

Wieder ein zu warmer Winter: Neben zu milden Temperaturen sorgte auch Nässe für Probleme. Der Februar brach sogar einen Rekord.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Drittwärmster und einer der nassesten Winter seit 1881
News aus der Welt

Wieder ein zu warmer Winter: Neben zu milden Temperaturen sorgte auch Nässe für Probleme. Der Februar brach sogar einen Rekord.

weiterlesen...
Streit um Polizeischutz - Prinz Harry verliert vor Gericht
News aus der Welt

Nachdem sich Harry und Meghan vor Jahren aus dem Königshaus zurückgezogen hatten, folgte eine Herabstufung des Sicherheitsstatus. Das will Prinz Harry nicht hinnehmen.

weiterlesen...