4. Februar 2021 / Allgemeines

Sämereien für die Partnergemeinde in Matisi

Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück

Gäste aus Matisi im Juni 2019 in der Ev. Kreuzkirche in Wiedenbrück

Der Freundeskreis Matiši der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück möchte auch in diesem Frühjahr wieder Saatgut in die Partnergemeinde nach Lettland schicken. Es werden derzeit Blumen- und Gemüsesamen für die Partner gesammelt, die Mitte März nach Matiši transportiert werden sollen. Gerade im vergangenen Jahr konnten viele Menschen in Matiši durch die übersandten Sämereien und eine gute Ernte ihre schwierige wirtschaftliche Lage ein wenig verbessern. Die Samen werden dort nach der Verteilung in den eigenen Hausgärten ausgesät, aufgezogen und geerntet und unterstützen die Familien, die oft nur ein geringes Einkommen haben oder staatliche Leistungen erhalten.
 
Da die Lage in den ländlichen Gebieten Lettlands weiterhin schwierig ist werden neben den Sämereien auch wieder Schokolade, Kaffee und Waschpulver gesammelt, die zu Ostern in Matiši an Bedürftige und an die Kinder der Sonntagsschule verteilt werden sollen.
 
Wer die Aktion unterstützen möchte kann sich gerne für nähere Informationen bei Birgit Strothenke unter Tel.: 05242/931587 melden. Bei ihr können die Sämereien auch kontaktlos abgegeben werden.
 
Foto: Gäste aus Matisi im Juni 2019 in der Ev. Kreuzkirche in Wiedenbrück mit Pfr. Marco Beuermann (hinten Mitte) und Mitgliedern des Freundeskreises Matisi.

Meistgelesene Artikel

Lastzug walzt Grillfest nieder: Sechs Tote bei Rotterdam
News aus der Welt

Das Grillfest in einem kleinen Ort in Holland ist gerade voll im Gange. Dann die Katastrophe: Ein Lastzug fährt von einem Deich mitten in die Feiernden. Wie konnte es zu dem tragischen Unfall kommen?

weiterlesen...
Neues Logo der Moritz-Fontaine-Gesamtschule enthüllt
Für die ganze Familie

„Miteinander, Füreinander, Gemeinsam leben lernen“

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schiffsunglück in Bangladesch: Zahl der Toten steigt auf 50
News aus der Welt

In Bangladesch ist ein Passagierschiff gesunken. Behörden sprechen davon, dass das Schiff überfüllt gewesen sein soll. Die Zahl der Toten steigt - und noch immer werden Menschen vermisst.

weiterlesen...
Organisator des Queen-Begräbnisses muss Führerschein abgeben
News aus der Welt

Der Herzog von Norfolk war einer der Organisatoren des Staatsbegräbnisses für die Queen. Schon in der Vergangenheit war er wegen zu schnellen Fahrens aufgefallen - nun muss er seinen Führerschein abgeben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...