31. Juli 2020 / Aktuell

Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

von TW

Am Mittwoch kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz, um einen schwerverletzten Radfahrer in ein Bielefelder Krankenhaus zu transportieren. Der Unfall ereignete sich auf dem Fahrradweg zwischen St. Vit und Wiedenbrück.

Pressemitteilung der Polizei NRW Gütersloh: 
Rheda-Wiedenbrück (FK) - Am Mittwoch (29.07., 16.48 Uhr) stürzte ein Fahrradfahrer auf dem Fahrradweg der Stromberger Straße und verletzte sich dabei schwer. Der 69-Jährige befuhr den gemeinsamen Fuß- und Radweg in Richtung Wiedenbrück. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte der Mann von seinem Rad, als er an einer Fußgängerin vorbei fuhr. Derzeitigen Erkenntnissen nach, kam es nicht zu einer Berührung zwischen dem Radfahrer und der Fußgängerin. Der Mann wurde noch vor Ort notärztlich versorgt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er anschließend in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

 

Meistgelesene Artikel

Fünfter Werktag unter 100
Aktueller Hinweis

Bedingung für weitere Lockerungen erfüllt

weiterlesen...
Regeländerungen ab dem heutigen Freitag
Aktuell

Neue Coronaschutzverordnung

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Brücke in Washington bricht über Autobahn zusammen
News aus der Welt

In der US-Hauptstadt Washington ist eine Fußgängerbrücke eingestürzt. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Ursache des Einsturzes ist noch unklar.

weiterlesen...
Delta-Variante auf Verdopplungskurs - nun 15 Prozent Anteil
News aus der Welt

Die in Indien entdeckte Mutante Delta macht auch der Kanzlerin Sorgen vor Rückschlägen in der Corona-Krise. Jetzt gibt es neue Zahlen vom Robert Koch-Institut.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Unbekannte bekleben Schaufenster mit schockierenden Aufklebern
Aktuell

Antisemetische Tendenzen in der Stadt!?

weiterlesen...
Regeländerungen ab dem heutigen Freitag
Aktuell

Neue Coronaschutzverordnung

weiterlesen...