31. Juli 2020 / Aktuell

Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

von TW

Am Mittwoch kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz, um einen schwerverletzten Radfahrer in ein Bielefelder Krankenhaus zu transportieren. Der Unfall ereignete sich auf dem Fahrradweg zwischen St. Vit und Wiedenbrück.

Pressemitteilung der Polizei NRW Gütersloh: 
Rheda-Wiedenbrück (FK) - Am Mittwoch (29.07., 16.48 Uhr) stürzte ein Fahrradfahrer auf dem Fahrradweg der Stromberger Straße und verletzte sich dabei schwer. Der 69-Jährige befuhr den gemeinsamen Fuß- und Radweg in Richtung Wiedenbrück. Aus bislang unbekannter Ursache stürzte der Mann von seinem Rad, als er an einer Fußgängerin vorbei fuhr. Derzeitigen Erkenntnissen nach, kam es nicht zu einer Berührung zwischen dem Radfahrer und der Fußgängerin. Der Mann wurde noch vor Ort notärztlich versorgt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er anschließend in ein Bielefelder Krankenhaus gefahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

 

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vogelgrippe bei Nerzen: Neuer Anpassungsschritt der Viren?
News aus der Welt

Die Vogelgrippe hat in Spanien zu zahlreichen toten Nerzen geführt. Doch wie hat sich der Erreger zwischen den Tieren ausgebreitet? Forscher warnen vor Anpassungen des Virus an Säugetiere.

weiterlesen...
Iran: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte bei Erdbeben
News aus der Welt

Am späten Samstagabend bebt die Erde in der Grenzregion zwischen dem Iran und der Türkei, dann erschüttern zwölf weitere Nachbeben die Region. Es gibt Tote und viele Verletzte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie