16. September 2020 / Portraitserie

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Maximilian aus Wiedenbrück

Maximilian aus Wiedenbrück ©Holger Preuss

Kurzporträt:

Dein Vorname: Maximilian

Wie lange lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: Seit gut 3 Jahren lebe ich mit meiner wunderbaren Frau in Wiedenbrück.

Dein Beruf: Ich studiere im Master Wirtschaftswissenschaften.

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Mein Lieblingsplatz in Wiedenbrück ist der Wochenmarkt am Samstagmorgen, ansonsten fühle ich mich in meiner Heimat im Sauerland am wohlsten.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Am Liebsten sitze ich in der Sonne vor dem Kaffeekontor und trinke einen Cappuccino, aber auch bei Clappertons Speisekammer esse ich sehr gerne.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Stammtischabende mit meinen Freunden in der Kneipe.

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: Meine ursprüngliche Heimat in Arnsberg-Bruchhausen prägt vor allem die gute Gemeinschaft und das Dorfleben mit seinen vielen Vereinen und Veranstaltungen. In Wiedenbrück überzeugen der Altstadt-Charme und die guten Einkaufsmöglichkeiten.

Was wünscht Du Dir für Rheda-Wiedenbrück? Über mehr Natur als das Stadtholz würde ich mich freuen.

Foto: Holger Preuss

Webseite: www.holgerpreuss.com

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
News aus der Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
News aus der Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Gelassenheit ist seine Strategie
Portraitserie

Lokalpionier und CEO Michael im Gespräch

weiterlesen...
Er bringt Euch von der Stadt in die App
Portraitserie

Lokalpionier und CEO Alexander im Gespräch

weiterlesen...