16. September 2020 / Portraitserie

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Maximilian aus Wiedenbrück

Maximilian aus Wiedenbrück ©Holger Preuss

Kurzporträt:

Dein Vorname: Maximilian

Wie lange lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: Seit gut 3 Jahren lebe ich mit meiner wunderbaren Frau in Wiedenbrück.

Dein Beruf: Ich studiere im Master Wirtschaftswissenschaften.

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Mein Lieblingsplatz in Wiedenbrück ist der Wochenmarkt am Samstagmorgen, ansonsten fühle ich mich in meiner Heimat im Sauerland am wohlsten.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Am Liebsten sitze ich in der Sonne vor dem Kaffeekontor und trinke einen Cappuccino, aber auch bei Clappertons Speisekammer esse ich sehr gerne.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Stammtischabende mit meinen Freunden in der Kneipe.

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: Meine ursprüngliche Heimat in Arnsberg-Bruchhausen prägt vor allem die gute Gemeinschaft und das Dorfleben mit seinen vielen Vereinen und Veranstaltungen. In Wiedenbrück überzeugen der Altstadt-Charme und die guten Einkaufsmöglichkeiten.

Was wünscht Du Dir für Rheda-Wiedenbrück? Über mehr Natur als das Stadtholz würde ich mich freuen.

Foto: Holger Preuss

Webseite: www.holgerpreuss.com

Meistgelesene Artikel

Tönnies übernimmt rund 6.000 Mitarbeiter*innen und fordert allgemeinverbindlichen Tarifvertrag
Aktuell

Rund 1.800 wechseln vorbehaltlich der Kartellamtszustimmung zum Monatswechsel direkt in di

weiterlesen...
Einbruch in Einfamilienhaus
Einbruchsradar

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen

weiterlesen...