2. Juli 2024 / Kreis Gütersloh

Trainerinnen und Trainer für Demokratieförderung ausgebildet

Gütersloh. 19 Personen haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Mit ihrer...

von Lena Baron

Gütersloh. 19 Personen haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Mit ihrer Teilnahme am ‚MIT‘-Projekt lernten sie unter anderem, was Demokratie und Diversität bedeuten und wie diese Werte gelebt werden können. Ende Juni erhielten nun alle Teilnehmenden ein Zertifikat und können ab sofort Workshops für Kinder und Jugendliche in den Schulen im Kreis Gütersloh anbieten. Erstmalig hat das Netzwerk Gewaltprävention des Kreises Gütersloh das Projekt zusammen mit den Partnerschaften für Demokratie in Rheda-Wiedenbrück und Schloß Holte-Stukenbrock organisiert.

Ein Team aus Vertreterinnen aller drei Kooperationspartner entwickelte in intensiver Zusammenarbeit über ein Jahr das MIT-Projekt mit dem Ziel, Demokratieförderung an Schulen im Kreis Gütersloh durch gut ausgebildete Multiplikatoren und Multiplikatorinnen voranzubringen. Das Training bestand aus sechs Modulen, in denen die Teilnehmenden mit Methoden der Demokratiepädagogik und des Trainingskonzeptes ‚Social Justice & Diversity‘ vertraut gemacht wurden sowie lokale Anbieter zu diesen Themenfeldern kennenlernten. Während der sechs Module machten sie auch erste praktische Erfahrungen, indem sie einen eigenen Workshop in Projektschulen umsetzten.

Der Aufbau eines kreisweiten Trainerinnen- und Trainerpools ist erfolgreich gestartet. Schulen aus dem Kreis Gütersloh können nun unter anderem über das Netzwerk Gewaltprävention des Kreises Gütersloh auf diesen Pool gut qualifizierter Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zugreifen. Aufgrund der positiven Rückmeldungen hoffen die Organisatorinnen im kommenden Jahr das MIT-Projekt wiederholen zu können.

Zum Thema: Kooperationspartner des MIT-Projekts

Die beiden Partnerschaften für Demokratie, die das Projekt finanziert haben, sind lokale Demokratieförderprojekte, die durch das Bundesprogramm ‚Demokratie leben!‘ gefördert werden.

Das Netzwerk Gewaltprävention besteht seit mittlerweile 25 Jahren zur Unterstützung von Institutionen und Fachkräften im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Dies geschieht durch Fachtage, Fortbildungen und finanzielle Unterstützung gewaltpräventiver und demokratiefördernder Projekte in pädagogischen Einrichtungen und Schulen.

Das Organisatorinnen-Team besteht aus Alina Wonnemann (Projekt ‚Demokratie leben‘ Rheda-Wiedenbrück), Lea Faulhammer (Projekt ‚Demokratie leben‘ Schloß Holte-Stukenbrock), Ira Herdmann, Claudia Brhel, Alexandra Molske und Melina Weßling (alle Bildungs- und Schulberatung Kreis Gütersloh).

Weitere Infos zum MIT-Projekt finden sich unter https://www.vhs-vhs.de/mit/

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Die Teilnehmenden des ‚MIT‘-Projekts haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Nach Ende der Schulung erhielten sie ihre Zertifikate.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aus Mexiko in die ganze Welt: 100 Jahre Caesar Salad
News aus der Welt

Die kulinarische Kreation eines italienischen Einwanderers in der Grenzstadt Tijuana ist weltweit beliebt. In jeder Kultur entwickelt sich das Rezept weiter. War der Ursprung eine Notlösung?

weiterlesen...
Schmeckt das Brot? Möwen-Küken wollen lieber Fisch
News aus der Welt

Egal, welche Speisen kleine Kinder vorgesetzt bekommen: Viele wollen doch am liebsten Nudeln essen. Bei Silbermöwen-Küken ist das ähnlich. Ihr Favorit hat Flossen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zufriedene Mitarbeiter, sinnhafte Aufgaben und hohe Weiterempfehlungsrate
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Sinnhaftigkeit ihrer Aufgaben schätzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung ganz...

weiterlesen...
Schulamt nur eingeschränkt erreichbar
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Schulamt für den Kreis Gütersloh ist am Dienstag, 9. Juli, nur eingeschränkt erreichbar. Grund dafür...

weiterlesen...