18. Dezember 2020 / Partner News

Gewinnerbild ziert Weihnachtsplakat der Kreissparkasse

Glückwunsch an die Künstlerin Katharina Schmidt-Timpe

Gewinnerbild der Kreissparkasse Wiedenbrück

Bereits zum 18. Mal fand in diesem Jahr der gemeinsam von der Kreissparkasse Wiedenbrück und dem wertkreis Gütersloh ausgetragene Malwettbewerb statt. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten jedoch jetzt nicht alle Preisträger in einer Feierstunde gemeinsam geehrt werden. Lediglich Katharina Schmidt-Timpe, die das Siegerbild für das Weihnachtsplakat der Kreissparkasse Wiedenbrück gemalt hat, konnte die persönlichen Glückwünsche vom Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse, Werner Twent, und dem Geschäftsführer des wertkreises, Michael Buschsieweke, entgegennehmen. 

Rund sechs Wochen hatten die Künstlerinnen und Künstler der Einrichtung Zeit, ihre Kunstwerke fertigzustellen. Insgesamt wurden rund 60 Bilder zum Thema „Weihnachtswunsch“ gemalt und eingereicht. So hatte die Jury letztendlich die Qual der Wahl, um aus der Vielzahl der Arbeiten das ausdrucksstärkste Bild für das Weihnachtsplakat der Kreissparkasse auszuwählen „Es gab so viele gelungene Bilder, dass uns die Auswahl nicht leicht viel“, so die Kunstpädagogin Nicola Steffen, die den Wettbewerb begleitet. So gehören Claudia Glasenapp, Maren Dammann, Britta Kreft und Manfred Siebert zu den weiteren Preisträgern. Sie erhalten als Anerkennung von der Kreissparkasse einen Preis, der einzeln an jedem vom wertkreis überreicht wird. Ebenso können sich Lydia Eisfeld als auch Ina Schulte über einen Sonderpreis freuen. Die Jury war von der Originalität der beiden Arbeiten so überzeugt, dass in diesem Jahr zwei Sonderpreise ausgelobt wurden. 

Das Bild von Katharina Schmidt-Timpe überzeugte die Jury besonders. Es spiegelt sehr gut die derzeitige Lage nach Geborgenheit und ein vertrautes Miteinander wider. Deshalb ziert dieses Bild auch das fertiggestellte Plakat mit dem die Kreissparkasse Wiedenbrück allen Betrachtern und Lesern ein frohes Weihnachtsfest sowie ein gesegnetes neues Jahr wünscht. Die Kreissparkasse verzichtet damit auf persönliche Weihnachtsgrußkarten oder Weihnachtsschreiben und unterstützt stattdessen die Arbeit des wertkreises Gütersloh.

Michael Buschsieweke, Geschäftsführer des wertkreises, freut sich gemeinsam mit der mit der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des wertkreises, Elisabeth Witte, über die Spende in Höhe von 1000 Euro von der Kreissparkasse. Sie bedankten sich für die Unterstützung sowie der jahrelangen guten Zusammenarbeit. Unter welchem Titel der nächste Malwettbewerb steht, ist noch nicht abgestimmt. Jedoch hoffen alle Beteiligten, dass der Wettbewerb 2021 wieder traditionell mit einer großen Feierstunde abschließen kann und die Künstlerinnen und Künstler es der Jury abermals schwer machen, das nächste Bild für das Weihnachtsplakat der Kreissparkasse auszuwählen.
 
Bildunterschrift:
Sparkassendirektor Werner Twent (r.), der Geschäftsführer des wertkreises, Michael Buschsieweke (l.), sowie Elisabeth Witte (2.v.l.), Vorsitzende der Gesellschafterversammlung des wertkreises, und die Kunstpädagogin Nicola Steffen (3.v.r.) gratulieren der Preisträgerin des diesjährigen Malwettbewerbs Katharina Schmidt-Timpe (2.v.r.).

Meistgelesene Artikel

GET HARDER to GET BETTER
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Personaltraining in Rheda-Wiedenbrück: individuell, motivierend, zeitsparend & nachhaltig

weiterlesen...
Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...

Neueste Artikel

Klimawandel: «Beispiellose Veränderungen» im Wattenmeer
News aus der Welt

Extremes Wetter, steigende Meeresspiegel und höhere Temperaturen im Zuge des Klimawandels setzen auch das Wattenmeer unter Druck, wie ein neuer Bericht zeigt. Forscher sorgen sich um mehrere Auswirkungen.

weiterlesen...
Ermittler prüfen Motiv hinter Amoktat an Schule
News aus der Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Heute sollen Psychologen in die Schule kommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine erstklassige Kampfsportschule aus Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Unser neuer Partner: Academy - Home of Martial Arts.

weiterlesen...
Nathanael Afrim - Dein DEVK-Versicherer aus Rheda-Wiedenbrück!
Partner News

Unser neuer Partner steht Dir bei Versichungsfragen zur Seite

weiterlesen...