5. April 2016 / Allgemeines

Straßenkarten

Es geht auch ohne Navi

Straßenkarten


Heute werden wir nostalgisch am Tag, der den Straßenkarten gewidmet ist. Denn die braucht ja eigentlich niemand mehr, der ein Smartphone hat. Immerhin hat sie alles gegeben bis heute: Entfernungen, Steigungen und andere Ungemütlichkeiten des Geländes, Radwege,... wir sollten dankbar sein, dass wir damals nur wegen einer Straßenkarte zu unserer Liebsten gefunden haben! Allerdings hat sie ein Jahrzehnt später dann fast in die Scheidung geführt, denn es ist nicht jedermanns Sache, trotz vieler Knicke, hauchdünner Linien und allzu vielen Farben die Orientierung zu behalten. Ihr hört inzwischen lieber auf Karola und Markus, Eure Navigationsstimmen im Ohr? Treuloses Volk!

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Studie: Mehr als 100 Missbrauchsfälle bei Pfadfindern
News aus der Welt

Tausende Kinder und Jugendliche in Deutschland sind bei den Pfadfindern. Auch dort gab es sexuelle Übergriffe. Diese sind nun erstmals in einer bundesweiten Studie aufgearbeitet worden.

weiterlesen...
Milder und bewölkter Frühlingsanfang erwartet
News aus der Welt

Am 1. März ist meteorologischer Frühlingsbeginn. Ein Kälteeinbruch ist den Vorhersagen nach nicht in Sicht. Ein Tief über Westeuropa sorgt für einen besonders milden Start in die neue Jahreszeit.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie