5. April 2016 / Allgemeines

Straßenkarten

Es geht auch ohne Navi

Straßenkarten


Heute werden wir nostalgisch am Tag, der den Straßenkarten gewidmet ist. Denn die braucht ja eigentlich niemand mehr, der ein Smartphone hat. Immerhin hat sie alles gegeben bis heute: Entfernungen, Steigungen und andere Ungemütlichkeiten des Geländes, Radwege,... wir sollten dankbar sein, dass wir damals nur wegen einer Straßenkarte zu unserer Liebsten gefunden haben! Allerdings hat sie ein Jahrzehnt später dann fast in die Scheidung geführt, denn es ist nicht jedermanns Sache, trotz vieler Knicke, hauchdünner Linien und allzu vielen Farben die Orientierung zu behalten. Ihr hört inzwischen lieber auf Karola und Markus, Eure Navigationsstimmen im Ohr? Treuloses Volk!

Neueste Artikel:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: