12. April 2022 / News aus der Welt

Erster Bergsteiger stirbt in Himalaya-Hauptsaison

Der Bergsteiger aus Griechenland hatte den Mount Dhaulagiri bezwungen, den siebthöchsten Berg der Welt. Beim Abstieg verstarb er, die Todesursache ist noch unklar.

Blick aus dem Flugzeug auf das Himalaya-Gebirge. Dort ist ein Bersteiger ums Leben gekommen.
von dpa

In der beginnenden Hauptsaison in den nepalesischen Himalaya-Bergen ist ein erster Bergsteiger ums Leben gekommen.

Der Grieche sei am Dienstag auf einer Höhe von 7400 Metern beim Abstieg vom Mount Dhaulagiri (8167 Meter) gestorben, wie der Expeditionsorganisator Mingma Sherpa (Seven Summit Treks) der Deutschen Presse-Agentur sagte. Die genaue Todesursache sei unklar.

Das Unternehmen habe ein Team von Scherpas losgeschickt, um die Leiche herunterzubringen und dem Bergführer des Opfers zu helfen, der noch auf dem Berg sei. Auf dem Mount Dhaulagiri sind seit seiner Erstbesteigung im Jahr 1960 82 Menschen gestorben, heißt es in dem Expeditionsarchiv Himalayan Database. Der Dhaulagiri ist der siebthöchste Berg der Welt.

In Griechenland ist die Trauer um den Bergsteiger groß - er gehörte zu den wenigen Profis des Landes. Er habe sich bereits beim Abstieg unwohl gefühlt, berichteten griechische Medien. Die Familie sei informiert worden.


Bildnachweis: © Sina Schuldt/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Camper-Hausmesse 2024: Die thiel gruppe bietet ein abwechslungsreiches Programm
Veranstaltungstipp

Vorträge, Camping-Schnäppchenmarkt, Große Technik- und Zubehörausstellung und vieles mehr nicht verpassen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe erweitert Geschäftsleitung mit Julia Hupp
Aktuell

Diplomierte Betriebswirtin übernimmt Transformationsprojekte

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aktion Radschlag: Kooperative Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg
Polizeimeldung

Verkehr, Einsatz Aktion Radschlag: Kooperative Verkehrskontrollen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg Im Rahmen der...

weiterlesen...
Mehr als 25 Meter: Im Meer lebte einst ein gewaltiges Reptil
News aus der Welt

Ruby Reynolds stieß am Strand auf merkwürdige Überreste. Analysen zeigen, dass es wohl Überreste eines wahren Giganten im Meer entdeckte. Forscher hoffen auf mehr Knochen der prähistorischen Spezies.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehr als 25 Meter: Im Meer lebte einst ein gewaltiges Reptil
News aus der Welt

Ruby Reynolds stieß am Strand auf merkwürdige Überreste. Analysen zeigen, dass es wohl Überreste eines wahren Giganten im Meer entdeckte. Forscher hoffen auf mehr Knochen der prähistorischen Spezies.

weiterlesen...
Behörde klärt Spargel-Aprilscherz nach vier Jahren auf
News aus der Welt

Manchmal dauert es länger. Das Bundeszentrum für Ernährung hat jetzt einen Vorgang aus dem Jahr 2020 hervorgeholt und informiert: Was Erdbeeren plus Spargel doch nicht können.

weiterlesen...