20. Januar 2023 / Kreis Gütersloh

Engagement von Jugendlichen in Kinder- und Jugendarbeit

Gütersloh. Wie hat sich das Engagement von jungen Menschen verändert? Welche Möglichkeiten wählen sie, um sich zu...

von Lena Baron

Gütersloh. Wie hat sich das Engagement von jungen Menschen verändert? Welche Möglichkeiten wählen sie, um sich zu beteiligen? Damit befasst sich Prof. Dr. Wibke Riekmann in ihrem Vortrag ‚Und sie engagieren sich doch?! – Engagement von Jugendlichen heute kritisch betrachtet‘. Riekmann ist Professorin für Theorie und Praxis in der Sozialpädagogik in Hamburg und Mitglied der Sachverständigenkommission des Dritten Engagementberichts der Bundesregierung. Auf Einladung des Kreisjugendrings und den Jugendämtern im Kreis Gütersloh referiert sie am Dienstag, 7. Februar, um 19 Uhr im Kreishaus Gütersloh. Der Vortrag richtet sich an Fachkräfte und Engagierte in der Kinder- und Jugendarbeit sowie an Jugendpolitiker. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interessierte können sich bis Donnerstag, 2. Februar, anmelden:

Katharina Gimbel, Kreis Gütersloh, Abteilung Jugend, 05247/92-3563, k.gimbel@kreis-guetersloh.de

Jana Ruhe, Kreisjugendring Gütersloh, 05201/18433, info@kreisjugendring-gt.de

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Ferienspiele vorgestellt: Buntes Programm in den Sommerferien
Stadt Rheda-Wiedenbrück

Viele schöne Aktionen haben sich die Jugendhäuser St. Aegidius und St. Pius, das städtische Jugendzentrum und Vereine...

weiterlesen...
Luke Mockridge live in Rheda-Wiedenbrück
Veranstaltungstipp

Im Herbst ist er in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück zu Gast

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...

Neueste Artikel

Latexfans feiern auf «Erotikschiff»
News aus der Welt

Leder, Latex und viel nackte Haut: Auf dem «Torture-Ship» ist alles erlaubt. Hunderte Fetisch-Fans zog es wieder auf das «Erotikschiff» - allem Regen zum Trotz.

weiterlesen...
Toter in U-Bahnhof in Berlin-Kreuzberg gefunden
News aus der Welt

Das Kottbusser Tor in Kreuzberg gehört zu den Kriminalitätsschwerpunkten Berlins. Ist dort ein 26-Jähriger im U-Bahnhof getötet worden?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Technische Störung ist behoben
Kreis Gütersloh

Die Dienststelle Wiedenbrück des Kreises Gütersloh ist wieder erreichbar. Die technische Störung im Netz konnte durch...

weiterlesen...
Fünf Klassenräume auf dem LWL-Gelände
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Reinhard-Mohn-Berufskolleg wird im nächsten Schuljahr fünf klassenähnliche Räume von der ZAB, der...

weiterlesen...