26. September 2020 / Good Vibes

Neubau der Kindertagesstätte Seliger Adolf Kolping nun am Rondell

Ein symbolischer Baum als Geschenk zur Eröffnung

Kolping KITA ©Stadt Rheda-Wiedenbrück

Einen symbolischen Baum überreichte Bürgermeister Theo Mettenborg an Marion Heinrich, Leiterin der Kita Seliger Adolph Kolping, zur Eröffnung des neuen Domizils Am Rondell 12. Ein echter Baum wird im Herbst gepflanzt. Zusammen mit Detlef Müller, Geschäftsführer der Trägergesellschaft Kath. Kindertageseinrichtungen Minden-Ravensberg-Lippe gem. GmbH, traf er sich mit der Leiterin nach Dienstschluss im Neubau. 

Durch den Umzug vom bisherigen Standort in das neue Gebäude konnte die bisherige Zweigruppen-Einrichtung auf vier Gruppen aufgestockt werden. 76 Plätze – davon 60 Ü3 und 16 U3 – stehen nun zur Verfügung.

„Mit dem Neubau Am Rondell haben wir einen tollen Ort für unsere Kleinsten geschaffen. Die Kinder in unserer Stadt können hier auch gemeinsam mit den benachbarten Senioren durch einige kombinierte Angebote gefördert und betreut werden“, so Bürgermeister Theo Mettenborg.

Das moderne Gebäude wurde durch die Investoren Krähenhorst erstellt, die es an den Kita-Träger vermietet haben. Die Räumlichkeiten in dem ehemaligen alten Schulgebäude in der Kolpingstraße waren zu klein geworden. Lange hatte man nach einem neuen, geeigneten Standort gesucht. Als dann das Quartier „Am Rondell“ überplant wurde, konnte der Bau der Kita mit einem großzügigen Spielgelände berücksichtigt werden. Auch die Kooperationsmöglichkeit mit dem benachbarten Seniorenheim St. Elisabeth spielten bei den Überlegungen eine wesentliche Rolle. 

Zum ersten Juli nun hat die Seliger Adolph Kolping Kita ihren Betrieb aufgenommen und nicht nur Marion Heinrich und ihr Team, sondern auch alle anderen Beteiligten sind glücklich. „Die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Jugendamtes und auch mit den Investoren war sehr harmonisch“, lobte Detlef Müller die Umsetzung. Sein Dank gilt auch der Stadt, die sich finanziell beteiligt hat, um die Kita so ausstatten zu können, dass es für die Kinder ein idealer Ort zum Spielen, Lernen und Bewegen ist. Ein großzügiger Flurbereich, gemütliche Sitzecken im Elterncafé, helle und sehr freundliche Gruppenräume mit jeweils einem Nebenraum und ein großzügiges Außenspielgelände mit abgeteiltem U3-Bereich, bestimmen das moderne Erscheinungsbild. Zudem ist die Lage perfekt: „Wir sind zentral in der City und dennoch ist die Einrichtung ruhig gelegen“, freut sich die Leiterin.

Bildzeile v.l.: Detlef Müller, Geschäftsführer des Trägers, Marion Heinrich und Bürgermeister Theo Mettenborg, der einen symbolischen Baum zur Eröffnung der Seliger Adolph Kolping Kita überreichte. Auf eine große Einweihungsfeier musste wegen der Pandemie verzichtet werden.

Quelle: Stadt Rheda-Wiedenbrück

Meistgelesene Artikel

Das FryHouse lässt keine Wünsche offen
Partner News

Hähnchen frisch und knusprig

weiterlesen...
Herzbericht: Negative Folgen des Pandemiejahrs 2020?
News aus der Welt

Mehr als 300.000 Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurden für das Jahr 2020 gezählt. Der neue Herzbericht mahnt den Rückgang wichtiger Operationen an.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Grönland im September viel wärmer als üblich
News aus der Welt

Wer an Grönland denkt, dem kommen Bilder von Gletschern und Eisschollen in den Kopf. Tatsächlich sind die Temperaturen dort im September zum Teil um mehr als acht Grad gestiegen.

weiterlesen...
Französin Annie Ernaux erhält den Literaturnobelpreis
News aus der Welt

Zuletzt hatte die Schwedische Akademie noch zwei eher überraschende Preisträger verkündet. Diesmal geht der Nobelpreis für Literatur an eine Autorin, die viele als Favoritin auf dem Zettel hatten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Herbstliche Grabbepflanzungen
Good Vibes

Das Blumenhaus Wagner eröffnet die Herbstpflanzensaison

weiterlesen...
Dank Online-Event mit Sternekoch
Good Vibes

Familie bekommt behindertengerechtes Fahrzeug

weiterlesen...