29. Januar 2019 / Allgemeines

»One Billion Rising« am 14. Februar

Übungsstunden ab 2. Februar

Termin

Laut einer UN-Statistik wird jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens Opfer von sexuellem Missbrauch und Gewalt. Die Kampagne »One Billion Rising – eine Milliarde erheben sich« macht am Donnerstag, 14. Februar, tanzend darauf aufmerksam. Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreisgebiet beteiligen sich daran, weitere Interessierte haben im Vorfeld die Möglichkeit, den Tanz zu üben.

Die Übungsstunden finden in der VHS Gütersloh, Hohenzollernstraße 43 in Gütersloh, statt:

  • Samstag, 2. Februar, 10 Uhr
  • Mittwoch, 6. Februar, 12.45 Uhr
  • Samstag. 9. Februar, 14 Uhr

Trainerin Lilli Neumann übt jeweils rund zwei Stunden mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Anmeldungen sind nicht erforderlich, Turnschuhe müssen mitgebracht werden.

Susanne Fischer, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Rheda-Wiedenbrück, lädt Frauen, Männer, Mädchen und Jungen ein, sich am 14. Februar um 17 Uhr vor dem Rathaus in Gütersloh zu versammeln, um gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu setzen und für die Gleichstellung der Geschlechter zu setzen. »One Billion Rising« ist eine der größten Anti-Gewalt-Kampagnen weltweit mit Tausenden von Events in bis zu 190 Ländern der Welt.

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Mondlandung: Hoffen auf zweites Leben für «Odysseus»
News aus der Welt

Seit der ersten kommerziellen Mondlandung vor rund einer Woche schickt «Odysseus» Daten zur Erde, allerdings sind wohl bald die Batterien leer. Die Ingenieure hoffen nun auf eine zweite Chance.

weiterlesen...
Lawine in Südtirol: Deutscher Tourengänger getötet
News aus der Welt

Viel Neuschnee in Südtirol - das bedeutet: Lawinengefahr. In über 2000 Meter Höhe wird nun eine Gruppe von Tourengängern verschüttet. Ein Mann ist tot, zwei weitere Deutsche schweben in Lebensgefahr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie