18. Oktober 2018 / Allgemeines

Jetzt mit freiem WLAN

Jugendzentrum »Alte Emstorschule«

Jetzt mit freiem WLAN

Auf dem Foto: Jugendzentrumsleiterin Melanie Wiebusch und Nahir Aslan, der seit September als neue Fachkraft in der Emstorschule arbeitet, im umgestalteten Chillraum

Ab sofort ist im Jugendzentrum in Rheda freies WLAN verfügbar – »wir haben die Idee auf Initiative der Jugendlichen hin umgesetzt«, erklärt Leiterin Melanie Wiebusch.

Das Passwort für den WLAN-Zugang bekommen die Besucher der Emstorschule bei den Mitarbeitern. Auch während der Herbstferien hat der Jugendtreff Montag und Mittwoch von 16 bis 20 Uhr, freitags von 16 bis 21.30 Uhr und samstags von 16.30 bis 20.30 Uhr geöffnet. Die Jugendlichen haben sich nicht nur für die WLAN-Nutzung eingesetzt, sondern auch den Chill- und Tanzraum umgestaltet. Dafür wurde der Boden aufgearbeitet, die Wände gestrichen und die Räume neu eingerichtet.  

Eine sportliche Veranstaltung steht am kommenden Wochenende an: Am Samstag, 20. Oktober, findet von 10 bis 18 Uhr der jährliche Fair Play Cup statt. »Wir freuen uns auf viele Besucher, die die Mannschaften anfeuern«, so Wiebusch.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Verletzte bei Messerangriff in München - Festnahme
News aus der Welt

Bei einem Angriff mit einem Messer werden zwei Männer verletzt. Minuten später stellt die Polizei den mutmaßlichen Täter.

weiterlesen...
Mexiko zerstört 50 Monstertrucks der Drogenkartelle
News aus der Welt

Die Drogenkartelle nutzen umgebaute Pickups als gepanzerte Fahrzeuge für ihre Bandenkriege. Jetzt haben die Behörden zahlreiche dieser Frankenstein-Geländewagen unbrauchbar gemacht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie