18. Oktober 2018 / Allgemeines

Unfallflucht vorgetäuscht

Auto war Zaun

Unfallflucht vorgetäuscht

Am Mittwoch, den 17.10.2018 meldete sich ein 83-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück bei der Polizeiwache und erstattete Strafanzeige wegen einer Verkehrsunfallflucht. Er gab den Polizeibeamten gegenüber an, dass sein Fahrzeug von einem unbekannten Autofahrer hinten rechts beschädigt worden wäre. Der Verursacher sei geflüchtet, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Schon bei der Sichtung des Schadens stellten die Beamten Beschädigungen am Auto fest, die typisch für einen Zusammenstoß mit einer Hecke oder anderen Pflanzen sind, nicht jedoch mit einem anderen Auto.

Daraufhin schauten sie sich die Situation an der Wohnanschrift des Mannes an und stellten fest, dass der Zaun seines Grundstücks beschädigt war.

Die Beschädigungen am Zaun korrespondierten genau mit denen an seinem eigenen Fahrzeug. Somit ist davon auszugehen, dass der Schaden an Fahrzeug und Zaun durch den 83-Jährigen selbst verursacht wurde und keine Unfallflucht vorliegt.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat eingeleitet.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bus nach Unfall fast in der Senkrechten: 31 Verletzte
News aus der Welt

Der Unfall hätte noch viel schlimmer ausgehen können: Ein Reisebus hat sich hochkant in einem Tunneleingang verkeilt. Es gibt 25 Schwerverletzte.

weiterlesen...
Behörden: Mutmaßlicher Täter von Albstadt war in Behandlung
News aus der Welt

Er soll auf seine eigenen Familienmitglieder geschossen haben. Am Ende sind drei Menschen tot und zwei schwer verletzt. Die Ermittler nennen neue Details.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie