5. April 2019 / Allgemeines

Hund verletzte Spaziergängerin schwer

Zeugen gesucht

Polizeimeldung

Nach Polizeiangaben hat am Mittwoch vergangener Woche (27.3.2019) ein Hund zwischen 8.45 Uhr und 9.00 Uhr eine 53-jährige Frau angegriffen und schwer verletzt.

Diese war mit ihren eigenen Hunden zwischen den Feldern an der Radheide spazieren, als plötzlich der Hund auftauchte und zuerst die Frau und dann ihre Hunde anging. Als die 53-Jährige ihre Hunde beschützen wollte, verletzte der angreifende Hund die Frau schwer und rannte anschließend davon.

Beschreibung des Hundes:

  • sehr dünn
  • wirkte ungepflegt
  • ca. 50 bis 60 cm groß
  • am Kopf dunkelbraunes Fell, sonst etwas helleres braun

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Vorfall machen? Hinweise bitte an die Polizei Gütersloh unter Tel. 05241/869-0.

Meistgelesene Artikel

GET HARDER to GET BETTER
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Personaltraining in Rheda-Wiedenbrück: individuell, motivierend, zeitsparend & nachhaltig

weiterlesen...
Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...

Neueste Artikel

Gewalt unter Mädchen - Warum schlagen Teenager zu?
News aus der Welt

Kriminelle Jugendgangs werden gemeinhin mit männlichen Teenagern verbunden. Weibliche Täter gelten als Einzelfälle. Am Heilbronner Amtsgericht müssen sich nun drei mutmaßliche Täterinnen verantworten.

weiterlesen...
Mädchengewalt in Heilbronn – Amtsgericht verhandelt
News aus der Welt

Im vergangenen Sommer gingen bei der Polizei Anzeigen ein wegen Körperverletzung. Oft hieß es, Mädchen seien die Täterinnen. Nun müssen drei von ihnen vor Gericht. Sie sind erst 14 und 15 Jahre alt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie